Beiträge

Herzlich Willkommen auf unserer Website!

Usbekistan genehmigt Diplome von TOP-1000 Universitäten ohne zusätzliche Prüfungen

diplom Diplom-Anerkennung TOP-1000 Universitäten

Die staatliche Aufsichtsbehörde für Qualitätskontrolle im Bildungswesen hat die Liste der TOP-1000-Universitäten der Welt veröffentlicht, deren Diplome in Usbekistan ohne zusätzliche Prüfungen anerkannt werden. 

Nach Angaben der Aufsichtsbehörde wurde die neue Liste für 2021 durch die Entscheidung des Ministeriums für Hochschul- und Sekundarschulbildung am 24. März 2021 genehmigt.

Auf dieser Grundlage werden Diplome der weltweit TOP-1000-Hochschuleinrichtungen, die in den international anerkannten Quacquarelli Symonds World University Rankings, Times Higher Education und dem akademischen Ranking der Weltuniversitäten enthalten sind, direkt in Usbekistan anerkannt.

Aneignung von Diplomen deutscher Universitäten
International anerkanntes QS - Quacquarelli Symonds World University Ranking (offizielle Website: www.topuniversities.com) ist in der Liste der Top 1000 der von der Organisation angekündigten Rangliste der Hochschuleinrichtungen enthalten sowie eine Liste der Hochschuleinrichtungen für 2021, deren Bildungsdokumente direkt (ohne Tests) bezogen werden.

Vollständige Liste der Anerkennungen (PDF-Dokument)

Quelle/Foto: kun.uz; Liste deutsche Universitäten/ Ranking: G. Birkl

Empfohlene LINKS:
QS World University Rankings 2021
Times Higher Education (THE)
ACADEMIC RANKING OF WORLD UNIVERSITIES (ARWU)

RANKING QS/ UNIVERSITÄT Deutschland


THE - Times Higher Education (offizielle Website: www.timeshighereducation.com) ist eine der 1.000 besten Universitäten der Welt im Ranking der Hochschuleinrichtungen

RANKING THE/ UNIVERSITÄT Deutschland

32 LMU Munich
41 Technical University of Munich
42 Heidelberg University
75 Charité - Universitätsmedizin Berlin
79 University of Tübingen
81 Humboldt University of Berlin
83 University of Freiburg
87 University of Bonn
108 Goethe University Frankfurt
108 RWTH Aachen University
119 Free University of Berlin
130 University of Göttingen
135 University of Hamburg
141 University of Mannheim
142 Technical University of Berlin
143 Ulm University
144 University of Würzburg
145 University of Cologne
154 TU Dresden
158 Bielefeld University
190 University of Muenster
199 University of Erlangen-Nürnberg
212 University of Duisburg-Essen
217 University of Hohenheim
221 Karlsruhe Institute of Technology
264 Friedrich Schiller University Jena
269 Jacobs University
270 University of Kiel
271 University of Konstanz
275 University of Leipzig
278 University of Mainz
281 University of Potsdam
283 Ruhr University Bochum
310 University of Greifswald
314 Heinrich Heine University Duesseldorf
314 Johannes Gutenberg University of Mainz
320 University of Marburg
326 University of Passau
340 Technical University of Darmstadt
353 University of Bayreuth
385 University of Stuttgart
391 University of Ulm
411 University of Bremen
422 Hannover Medical School
445 Justus Liebig University Giessen
456 Technical University Darmstadt
467 University of Bochum
474 University of Jena
498 Technical University of Dortmund
544 Saarland University
549 Leibniz University Hannover
566 University of Halle-Wittenberg
582 University of Regensburg
585 University of Rostock
658 Technical University of Braunschweig
669 Hamburg University of Technology
682 University of Magdeburg
693 University of Kaiserslautern
778 University of Giessen
778 University of Siegen
783 University of Kassel
786 University of Luebeck
801 University of Wuppertal
862 Ilmenau University of Technology
883 University of Oldenburg
940 Leuphana University Luneburg

Weiterlesen
  181 Aufrufe
181 Aufrufe

Neue Hoffnung und Hilfe für die Aralsee-Region

Invest_Aral_sea_Area Hilfe für die Aralsee-Region

Deutschland investiert 8 Millionen Euro in die wirtschaftliche Entwicklung der Aralseeregion

Landwirtschaftsminister Jamshid Khodjayev und Projektleiter der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) Paul Schumacher unterzeichnet eine Vereinbarung über die Umsetzung des Projekts „Ökologisch orientierte Regionalentwicklung in der Aralseeregion“.
Es unterstützt die Regierungen Usbekistans und Kasachstans bei der Erreichung einer nachhaltigen ökologischen und wirtschaftlichen Entwicklung in der Aralseeregion.
Das Konzept des neuen Projekts entspricht den Hauptprioritäten der Agrarentwicklungsstrategie 2030 und spiegelt auch die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung wider.

„Die Hauptkomponenten des neuen Projekts umfassen die Bereitstellung von Beratungsdiensten, Digitalisierung, Fernerkundung, grenzüberschreitende Zusammenarbeit und andere. Wir sind auch offen für den Informationsaustausch mit unseren Nachbarn aus Kasachstan. Ich bin sicher, dass dieses Projekt und unsere eigenen Entwicklungspläne es uns allen ermöglichen werden, produktive Ergebnisse zu erzielen“, sagte Landwirtschaftsminister Jamshid Khodjayev.

Das vierjährige Projekt mit einem Budget von 8 Mio. EUR wird auf der Grundlage eines integrierten Ansatzes für die wirtschaftliche Entwicklung unter Berücksichtigung der Minimierung negativer ökologischer und sozialer Auswirkungen durchgeführt.

Quelle/Foto: KUN.uz

Empfohlene LINKS:
WIKIPEDIA - ARALSEANördlicher AralseeWestlicher Aralsee | Kokaral-Damm | Aralkum | Amudarja
WIKIPEDIA - Aral Sea 1989-2008 | WIKIMEDIA - Shrinking Aral Sea 2000-2018

Welt.de Erst verschwindet das Wasser, dann der Mensch
Eurasianet - China's water use threatens Kazakhstan's other big lake
USBEKISTAN-ONLINE - Initiative GRÜNER ARALSEE - Pflanzen eines Waldes auf dem Aral Meeresboden

#GreenAralSea

Empfohlene Literatur:
USBEKISTAN-ONLINE - MEDIATHEK - Aral Sea Area

Weiterlesen
  151 Aufrufe
151 Aufrufe

Auswandern nach Usbekistan - 320 Sonnentage - stahlblauer Himmel - edle Früchte

willkommen_in_usbekistan Willkommen in Usbekistan
Warum nach Usbekistan auswandern?
Vorteile, Stereotypen und echte Schwierigkeiten des Lebens – ein Land mit den Augen von Nicht-Einheimischen betrachten.


Woher kommst du, Bruder? Wie man nach Usbekistan umzieht und nicht enttäuscht wird!

Im Jahr 2020 stiegen die Suchanfragen nach "Wie man ins Ausland umzieht" – trotz der Pandemie um 39 Prozent. Der Umzug in ein anderes Land oder eine andere Stadt, was welchen Gründen auch immer jemanden motiviert - ein bestimmtes Ziel, eine erzwungene Notwendigkeit, eine gute Gelegenheit oder ein großer Traum - auszuwandern, das ist ein schwieriger Prozess, der von vielen Nuancen, unvorhergesehenen Kosten und Fallstricken begleitet wird.

Am häufigsten möchten Menschen in Länder mit einer entwickelten internen Infrastruktur umziehen – nach Kanada, USA, Deutschland, Großbritannien oder Japan. Aber warum jemand nach Usbekistan auswandern möchte, ist eine viel interessantere Frage.

Usbekistan als neue Residenz
Usbekistan war lange Zeit ein eher geschlossenes Land mit einem harten Regime, aber in den letzten Jahren hat sich die Situation deutlich verbessert. Steuer- und Währungsreformen haben das Investitionsklima beeinflusst, und jetzt sehen einige internationale Unternehmen die Region als vorteilhaft für die Umsetzung von Geschäftsideen an.

So kam es im Land zu einem erheblichen Mangel an hochqualifiziertem Personal – es besteht eine offensichtliche Nachfrage nach Top-Managern, Geologen, Ingenieuren, Öl- und Gasarbeitern und einfach kompetenten Managern. Daher hat die Regierung in den letzten Jahren die Beschäftigung von Ausländern unterstützt – für sie wurde die Einkommensteuer gesenkt, das Verfahren zur Erteilung von Genehmigungen wurde abgeschafft und die Vertragslaufzeit auf drei Jahre erhöht.

Günstiges mildes Klima, niedrige Lebenshaltungskosten im Ausland und andere Faktoren scheinen für Ausländer attraktiv zu sein. Was bedeutet das in der Realität? Ein Interview von HOOK, mit den Familien der Expats, die erzählen, was die Migranten in der Praxis bedeutet.

„Es gibt noch vieles nachzuholen“ 

Foto: Ilya Buyanovsky

Familie aus Belarus, mit drei Kinder, lebt seit fünf Monaten in Taschkent.
Der Ehemann führte ein weiteres Interview in einer Firma in Usbekistan, teilt mit: zunächst haben wir den Vorschlag Auszuwandern nicht ernst genommen. Informationen über das Land waren rar, hauptsächlich aus Wikipedia. Ein zentralasiatisches Land mit alten Traditionen, in dem es sehr heiß ist und viele getrocknete Früchte - das ist war unser Wissen.
Wir stimmten zu, auszuwandern, weil uns finanzielle Bedingungen, die Möglichkeit für berufliches Wachstum und neue Erfahrungen anzogen.

Der erste Eindruck war definitiv seltsam. Wir hatten das Gefühl, dass wir 15 Jahre in die Vergangenheit gereist sind. Ich war beeindruckt von dem starken Kontrast in verschiedenen Bereichen – reiche Paläste und zerfallende Wohngebiete, niedrige Löhne und hohe Preisen für Alles, kleine Autos unserer eigenen Produktion, die die Mehrheit bilden, und Premiumautos. Wie das Sprichwort sagt: „Fühle den Unterschied!“.

Obst und Gemüse sind hier wirklich lecker, aber jetzt kann man in Belarus fast alles kaufen, also ist dies nicht der Hauptgrund für einen Umzug. Das Klima ist ziemlich schwierig für uns – trockene Luft, Staub, plötzliche Temperaturänderungen.
In Usbekistan müssen zunächst drei Bereiche entwickelt werden: Infrastruktur, Dienstleistungen und Bildung. Das niedrige Bildungsniveau stimmt uns besonders traurig und dennoch ist eine gute Bildung die Garantie für einen prosperierenden und starken Staat. Wir haben uns aus vielen Gründen für eine Privatschule entschieden, erhoffen uns aber ein besseres Ergebnis.

Es ist noch zu früh, um schon jetzt Schlussfolgerungen zu ziehen. Aber unsere Erwartungen kollidierten mit der Realität. Wie können wir Usbekistan in drei Sätzen beschreiben? „seit den 2000er Jahren noch einiges aufzuholen“, „Markt aktiv entwickeln“ und „der Orient verlangt ein Feingefühl“.

Eine Familie aus Litauen mit zwei Kindern, lebt in Taschkent seit anderthalb Jahren.
Ich bin ein vorsichtiger Mensch und treffe Entscheidungen nur, wenn ich mir ganz sicher bin, insbesondere wenn es darum geht, die ganze Familie über 4.000 Kilometer umzusiedeln. Deshalb habe ich mich zuerst umgesehen und nachgesehen, ob ein solches "Projekt" überhaupt möglich ist.
Das erste Mal war ich in Taschkent im Mai, als alles grün war und die Sonne am Himmel schien, mir war so als gäbe es in diesem Land überhaupt keine bewölkten Tage. Das ist es, was mir in erster Linie aufgefallen ist - die blühende Stadt und ihre Reinheit. Ich bin bereits nach Asien gereist, war in Indien und kann daher mit Sicherheit sagen, dass dies eine der saubersten Städte ist, die ich je besucht habe. Natürlich sollte beachtet werden, dass sie sich in der Stadt sicher fühlen, ruhig alleine gehen können und das einzige was ich zur Begrüßung gehört habe ist ein freundlicher Gruß als „Schwester“.

In den Läden fand ich fast alles, was wir zu Hause gewohnt sind und ohne das sich unsere Kinder ihre Ernährung nicht vorstellen können, sogar die bekannten litauischen Käsesorten "Dziugas" und Butter "Svalya". Was können wir über lokales Gemüse und Obst sagen! Zuerst, nachdem sie es probiert hatten, dachten die Kinder, sie wären mit Zucker versüßt, dabei liegt es am günstigen Klima und der Sonne - Köstlichkeiten!

Vor meinem Umzug kannte ich den Namen der Hauptstadt und die Fakten leider nur aus den Geschichten meines Vaters über seine Reisen nach Usbekistan im 1980iger Jahren. Er erzählt immer noch gerne, was für einen wunderbaren Pilaw und Pfirsiche die er in Andischan gegessen hat, wohin er mehrmals auf Geschäftsreise geschickt wurde. Alle Bekannten, denen ich über meine Entscheidung zum Umzug informiert hatte, wussten etwas mehr als ich.

Die Fragen, die mir bisher gestellt wurden und gestellt werden, lassen sich in drei Gruppen einteilen: „Ist dies eines der Länder, neben Kasachstan, Turkmenistan?“, „Welche Art von Wirtschaft gibt es dort?“.
Für alle meine Bekannten sind die Informationen über die Bevölkerung Usbekistans und insbesondere über Taschkent eine große Überraschung. Wenn wir uns mit den baltischen Ländern vergleichen, dort gibt es 3 Millionen Menschen in ganz Litauen, und hier in Usbekistan leben mehr als 33 Millionen Bewohner.
Wir haben uns darauf geeinigt, in erster Linie umzuziehen, weil dies für die Karriere meines Mannes wichtig war. Der Rest der Gründe ist eher emotional – ich fand die Tatsache fasziniert, dass Usbekistan ein ruhiges Land mit freundlichen Menschen ist, es gibt gutes Wetter und wunderschöne Berge, die nur eine Autostunde von der Hauptstadt entfernt sind.

Aber ich muss sagen, dass ich sofort nach dem Umzug und dem Beginn meines eigenen Lebens meine rosafarbene Brille absetzen musste. Ich erinnere mich an eine alte Anekdote, mit den Worten „Verwechsle Tourismus nicht mit Auswanderung“ endet. Ich habe zum Beispiel am Satz „Sie sind die Gäste unserer Stadt“ festgestellt. Preise für ein Produkt oder eine Dienstleistung sind sofort mehrmals gestiegen. Und wenn Sie sich mit den Einheimischen auf den genauen Zeitpunkt einigen, müssen Sie sich sofort mit einer Verzögerung von mindestens einer Stunde abfinden. Und mit der Tatsache, dass das Konzept von „Morgen“ sehr bedingt ist.
Ich bin es immer noch nicht gewohnt, auf dem Markt zu verhandeln, deshalb kaufe ich lieber in Geschäften ein. Aber das sind alles kleine Dinge im Vergleich zu der Begeisterung und die gute Laune der Einheimischen. Die Stimmung ändert sich zwar, wenn sie sich ans Steuer setzen – dann ist es, als ob eine Art "Grand Prix" auf der Straße beginnt und nur sie wissen, welchen Preis es gibt.
Ich glaube, dass der Staat den Menschen und ihren Bedürfnissen mehr Aufmerksamkeit schenken sollte. Ein weiteres schmerzhaftes Thema für mich ist die Ökologie. Hier wird zu viel Kunststoff verbraucht. Jeder Einkauf wird in eine separate Plastiktüte gelegt, und all dies ist noch in einer, um es stärker zu machen!.

Aber es gibt Dinge, die ich in Usbekistan sehr schätze. Ich genieße die Gelegenheit, die Kultur Zentralasiens kennenzulernen. Die Städte der Seidenstraße und historische Artefakte mit eigenen Augen zu sehen, live und nicht online, und mit Kunstkritikern zu sprechen, ist eine einzigartige Gelegenheit. Und was sind die handgefertigten Teppiche und Stoffe! Ich verpasse keine Gelegenheit, mit Meistern zu kommunizieren, die sich mit ihrem Handwerk, ihrer Kreativität und ihrem Alltag auskennen. Eine interessante Tatsache, die unsere scheinbar unterschiedlichen Regionen verbindet, ist, dass usbekische Meister in der Sowjetzeit oft die Geheimnisse der Keramik in den baltischen Ländern lernten. Wenn ich jetzt die anmutigen Tonskulpturen im Taschkent-Museum betrachte, erkenne ich die Merkmale meiner einheimischen Kultur.

Foto: Ilya Sazonov

„Das ist Zentralasien, Kinder. Nehmt es nicht persönlich“

Eine Familie aus Israel mit zwei Kindern. Seit vier Jahren in Taschkent.
Ich erhielt ein Angebot, in Usbekistan zu arbeiten - ermöglichte mir Karrieremöglichkeiten und war finanziell von Vorteil für mich. Obwohl auf der anderen Seite Familie, Angehörige, Gemeinschaft, Bildung und Traditionen standen, die in Israel von großem Wert sind.

Wir wussten wenig über Usbekistan, es gab ein gewisses kollektives Image: Die ehemalige Republik der UdSSR, Männer tragen typische usbekische Kappen und Frauen flechten vor der Hochzeit vierzig Zöpfe. Und natürlich dieses wunderbaren Melonen!. Die ältere Generation weiß mehr über Usbekistan, meine Eltern, sagten die mit einem rätselhaften Lächeln: „Das ist Zentralasien, Kinder, nehmt es nicht persönlich“, was auf die Einzigartigkeit der Mentalität hinweist.
Der erste Eindruck war sehr interessant, wir hatten nur zwei Tage Zeit, um die Hauptstadt kennenzulernen, die wir für die Suche nach einem Wohnraum, einer Schule für Kinder und der Inspektion der Infrastruktur verbrachten. Uns wurde Taschkent für den Touristen gezeigt: alles war lecker, bunt, reich, warm. In so kurzer Zeit ist es jedoch schwierig, sich einen allgemeinen Eindruck zu verschaffen. Das Interessanteste lag vor uns.

Jetzt können wir uns nicht mehr an alles erinnern über was unsere Eltern gesprochen haben, aber diese außergewöhnlichen Merkmale in der Mentalität, und verschiedene alltägliche Situationen und der Mangel an den üblichen Dingen/ Produkten scheinen nun eine ferne Vergangenheit zu sein. Vor vier Jahren war es eine völlig andere Stadt – zum Beispiel hat sich die Produktpalette im Laden um 90 Prozent verändert, es gibt viele Importe in den Regalen, was auf ein gutes Entwicklungstempo hinweist. Taschkent hat sich verändert, wir haben uns verändert. Die Dinge, die fremd waren, zum Beispiel Kurt (getrocknete Quarkkugeln), sind heute ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens.

Es gibt einige Punkte, die uns in Usbekistan bisher am meisten verwirren. Wir haben festgestellt, dass die jüngere Generation im Gegensatz zur älteren Generation schlecht Russisch spricht. Dies ist besonders im Dienstleistungssektor von entscheidender Bedeutung – manchmal entstanden dadurch nur anekdotische Situationen. Es scheint mir, dass es nicht nötig ist, die russische Sprache zu verlieren.
Und auch gleich nach dem Umzug, bis jetzt verstehen wir ein bestimmtes Informationsvakuum nicht ganz. In unserer Zeit sollte es keine Probleme geben, die notwendigen Informationen zu finden, aber hier muss man hart arbeiten, viel Zeit verbringen, um zum Beispiel Veranstaltungen zu besuchen, die für den Unabhängigkeitstag Usbekistans geplant sind.

Ein Urlaub ist für uns ein guter Grund, einen richtigen freien Tag zu arrangieren, Volksfeste zu besuchen und Veranstaltungen in der Stadt zu organisieren. Auf verschiedenen Portalen wird groß über eine angelegte Feier geschrieben, aber genau wo, zu welcher Zeit und was genau stattfindet, steht nicht fest, und niemand kann es Ihnen sagen. Es gibt ein großes Problem mit dem qualitativ hochwertigen Zugang zu Informationen und der korrekten Darstellung von Inhalten.

Fazit: Jede Familie hat ihre eigene Geschichte von ersten Eindrücken, dem Zusammenbruch von Stereotypen und dem Eintauchen in das wirkliche Leben des Landes. Usbekistan ist kein Himmel auf Erden, wie es Reiseführer berichten, aber es ist nicht so schlimm, wie es uns Einheimischen manchmal erscheint.

Wir haben Probleme zu lösen und wissen Vorteile zu schätzen. Und um objektiv zu sein, ist es manchmal nützlich, das Land mit den Augen eines Anderen zu betrachten.

Quelle/Titelbild: HOOK, Text: Alena Pushkareva

Empfohlene LINKS:
SSOAR Social Science Open Access Repository - Zentralasien als Auswanderregion
Remitly - Where the World Wants to Work: the most popular countries for moving abroad
Relocation Country (Picture)
Karpatenblatt: Im Fokus: Die Deutschen in Usbekistan
Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten in der FUEN | USBEKISTAN

Kulturgesellschaft der Deutschen Usbekistans e.V. „Wiedergeburt“
Bobur Str. 4; UZB-100070 Taschkent, Usbekistan
+998-71-255 70 25; maria.rekk(at)mail.ru

Die Organisation Kulturgesellschaft der Deutschen Usbekistans e.V. „Wiedergeburt" hat Niederlassungen in Taschkent, Samarkand, Buchara und Fergana. Die Arbeit in den Kulturzentren der „Wiedergeburt“ ist in erster Linie Jugendarbeit mit dem Ziel der Förderung des Verständnisses der eigenen deutschen Herkunft, der Entwicklung der Persönlichkeit und der Auseinandersetzung mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Fragen. So werden beispielsweise neben der sprachlichen Fortbildung auch Themen wie „Die Europäische Union und Usbekistan“ erörtert und das politische Leben und der Staatsaufbau der Bundesrepublik Deutschland besprochen.


Empfohlene Literatur:
USBEKISTAN-ONINE • MEDIATHEK | Kultur-Knigge • Reise Know-How KulturSchock Usbekistan

Weiterlesen
  194 Aufrufe
194 Aufrufe

Navruz - eine Feier des Guten und der Gerechtigkeit, Sieg der Wärme über die Kälte, des Lebens über den Tod

glueckwuensche_navruz Glückwünsche NAVRUZ
Mit der Tag- und Nachtgleiche am 20/21. März beginnt jedes Jahr der kalendarische Frühling. Der Tag ist in Usbekistan ein gesetzlicher Feiertag. 300 Millionen Menschen feiern das Nouruz-Fest, dass seit dem Beschluss der Vereinten Nationen vom 10. Mai 2010 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Nouruz ist das am weitesten verbreitete und farbenprächtigste Fest, das als Frühlingsfest gefeiert wird. NAVRUS findet in den Städten und Dörfern in ganz Usbekistan im Laufe des gesamten Frühlings statt.

Nawrouz, Novruz, Nowrouz, Nowrouz, Nawrouz, Nauryz, Nooruz, Nowruz, Navruz, Nevruz

2010 wurde der „Internationale Tag von Nowruz“ von der Generalversammlung der Vereinten Nationen in ihrer Resolution A / RES / 64/253 ausgerufen. Diese Entschließung begrüßt die Bemühungen der Mitgliedstaaten, in denen Nowruz gefeiert wird, die Kultur und Traditionen von Nowruz zu bewahren und weiterzuentwickeln, und ermutigt die Mitgliedstaaten, Anstrengungen zu unternehmen, um das Bewusstsein für Nowruz zu schärfen und jährliche Veranstaltungen zum Gedenken an dieses Fest zu organisieren. (UNESCO)

Ursprünglich wurde das Navruz-Fest bereits vor 3.000 Jahren im antiken Iran begangen, entstammt der zoroastrischen Kultur. Später breitete sich das Fest in ganz Zentralasien aus. Heutzutage wird Navruz in vielen Ländern der Region gefeiert, in: Nord-Irak (Autonome Region Kurdistan), in Iran, Aserbaidschan, Afghanistan, Kasachstan, Kirgisistan, teilweise und inoffiziell in Pakistan, Syrien, Tadschikistan, Turkmenistan, in der Türkei, in Usbekistan, Georgien und Indien bei den Parsen als Jamschidi-Fest. Gefeiert wird Navruz auch bei den verbliebenen osmanisch-türkischen Bevölkerungsgruppen im südosteuropäischen Raum (Balkan) wie in Albanien (einzigem Land in Europa mit einem staatlichen Feiertag), in Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Moldau, Nordmazedonien und Rumänien. Navruz genießt eine sehr hohe Bedeutung bei allen kurdischen sowie belutschischen Stämmen und anderen iranischen Völkern, sogar unter den iranisch-stämmigen Juden in Israel.

Navruz ist mehr als nur ein Eintagsfest - es markiert den Neubeginn eines Jahres, und das in jeder Hinsicht. Vergangen ist die kalte Winterzeit, die erneuernde Kraft der Natur, es wird wieder wärmer, das Tageslicht wird länger, das erwachen der Natur, das Grün der Bäume und Wiesen, der Blütenzauber kehrt zurück.

So lebendig wie die Natur erwacht, so sehr sehnen sind die Menschen in Zentralasien, in Usbekistan und anderen Ländern nach einer Erneuerung. Zuhause bereitet man sich auf dieses Ereignis mit großer Freude vor. Die Wohnung, in den Anwesen wird alles gründlich gesäubert, der „Frühlingsputz" wird abgeschlossen, das Zuhause gemütlich eingerichtet, mit Blumen und Kleinigkeiten hübsch dekoriert.

Kinder freuen ganz besonders auf diesen Tag, es gibt kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten. Oma und Opa dürfen keinesfalls vergessen werden. Im Kreis der Familie, unter Freunden und Bekannten beglückwünscht man sich gegenseitig. Man wünscht sich Gesundheit, Glück, Wohlergehen, Erfolg und Segen für ein Neues Jahr.

Ein tieferer Sinn von Navruz liegt indes im sprichwörtlichen Neubeginn – im gegenseitigen Verzeihen, sich selbst Fehler einzugestehen und andere um Verzeihung bitten. „Jeder soll Gutes tun, jeden Tag muss Gutes geschafft werden“, so lautet das Motto des Navruz. Ein Neubeginn in jeder Hinsicht, das ist eine Uridee des Navruz. Dieser Tag ist ein Feiertag der Bruderschaft und der nationalen Einigung, der von jedem Bürger Usbekistans ungeachtet seiner ethnischen Zugehörigkeit, seines Glaubens und seiner Überzeugungen gefeiert wird.

Überliefert ist der Brauch, vor dem Fest alte Schulden zu begleichen, damit man nicht mit Schulden das neue Jahr beginnt. In diesen Tagen werden alle Ärgerlichkeiten vergessen. An den Feiertagen werden die Streitigkeiten eingestellt, es sind keine Vorwürfe zu hören. In früheren Zeiten wurden sogar Kriege und Fehden eingestellt.

Es ist eine gute Tradition alte Leute, Behinderte, Kranke und Waisen zu besuchen und ihnen uneigennützige Hilfe und moralische Unterstützung zu erweisen. In diesen Tagen werden Gastfreundschaft, Barmherzigkeit und Mildtätigkeit des usbekischen Volkes gegenüber allen Mitbürgern gezeigt, unabhängig von ihrer Nationalität und ihrem Glaubensbekenntnis, insbesondere gegenüber kinderreichen Familien und Alten, Waisen und Behinderten, Alleinstehenden und Pflegebedürftigen.

Navruz in Zeiten der CORONA-Pandemie

Das Thema Corona bestimmt seit mehr als einem Jahr unseren Alltag, weltweit. Kulturveranstaltungen finden praktisch nicht mehr statt, alle Großveranstaltungen wurden abgesagt. Öffentliche Festlichkeiten beschränken sich meist auf TV-Shows mit ONLINE-Übertragungen… Nichts desto trotz wird im kleinen Kreis in den Familien gefeiert. Kraftvoll und unerschrocken bringt uns Navruz erneuernde Kräfte zurück. Körperliche Vitalität, Stärkung des Geistes, Rückbesinnung auf wesentliches… was wirklich wichtig im Leben ist.

„Während die Welt zusammenkommt, um COVID-19 zu besiegen, dient Nowruz als Inspiration, um sich im Einklang mit der Natur auf gerechtere und dauerhaftere Weise zu erholen und wieder aufzubauen“

UN-Generalsekretär António Guterres - Botschaft für 2021

Der Zauber von „SUMALAK“, grüne Kräuter
SUMALAK - ist eine köstliche, kostbare Speise die speziell an Tagen des Navruz-Fests hergestellt wird. Im Volksmund gibt es viele Sagen über die Entstehung der Bräuche des NAVRUS. In einer Geschichte wird erzählt: in uralter Zeit drangen Invasoren in ein fremdes Land ein. Die Einwohner hatten mehrere Tage und Nächte ihre Stadt verteidigt. Aber schließlich waren die Vorräte der Lebensmittel und Wasser zu Ende und es begann eine Hungersnot in der ganzen Stadt. Eine alte Frau sah einmal auf der Erde eine Kette von Ameisen, die Weizen in ein Nest trugen. Die Alte sammelte ebenfalls Weizenkörner auf und kochte aus ihnen ein leckeres und heilsames Essen - „Sumalak“. Wer es kostete, wurde stark und gesund.

YOUTUBE: DOCA TOURS
Sumalak ist ein Lieblingsgericht der Menschen in Zentralasien während der Ferien in 🍀 Navruz. Es wird seit Jahrhunderten gekocht und die Rezepte können regional variieren, aber die Zutaten sind immer die gleichen: Mehl, in Wasser und Öl gewaschene Weizensprossen. Es ist ein sehr starkes Heilmittel, es hilft, das Immunsystem zu stärken, es hilft, den Körper von chemischen Abfällen zu befreien, verjüngt ihn und stärkt den Körper.

Bis heute ist es üblich, vor und nach dem Fest NAVRUZ verschiedene Spezialitäten aus grünen Kräutern zuzubereiten. Besonders das Feiern des Navruz ohne „Sumalak“ ist unvorstellbar. Neben seiner traditionellen Bedeutung ist dieses Gericht sehr nützlich für die Gesundheit des Menschen, mit vielen Vitaminen die gerade nach dem Winter für den Organismus und das Immunsystem wichtig sind. Gekocht und gedünstet wird „Sumalak“ nur im Frühling aus kurzgewachsenem Weizen, Mehl, Wasser und Öl in einem riesigen Kasan (Schüssel) – und zwar 24 Stunden lang. Bei der Zubereitung wird fröhlich gesungen und getanzt, man scherzt, lacht vergnügt sich 24 Std. lang, bei Tag und Nacht. Vermutlich sind es diese geheimnisvollen „Zutaten“, warum SUMALAK unvergleichlich aromatisch, malzartig, süßlich schmeckt, aber ganz ohne Zucker auskommt.

Navruz war und ist immer der poetischste aller Feiertage, hat viele Dichter inspiriert
Abu Rajhan Beruni, der berühmte zentralasiatische Wissenschaftler beschreibt in seinem Werk im 10. Jh. das Navruz-Fest: „Dieser Monat heißt Muharram. Sein erster Tag wird als Anfang des Jahres sehr feierlich gefeiert... Sobald der NAVRUS kommt, wacht die Erde vom Winterschlaf auf. Es weht der Frühlingswind. Die Küste der Bäche wird mit grünen Gräsern bekleidet, auf den Bäumen treiben Knospen, die lila Blümchen, die moschusartig Wohlgeruch hauchen, schmücken die Zweige der Bäume.“

Omar Hayam erwähnte in seinem Werk „Navrusnoma“ die Zeichen dieses Festes: „...das Haus wird aufgeräumt, mit Grün und Blumen geschmückt, die Eltern, Verwandte, Bekannte werden besucht – dies alles ist zu einem Brauchtum bei den einfachen Leuten geworden.“ Helligkeit, der Sieg über das Dunkle des Winters, spürbar länger werdende Tage – eine Feier des Guten und der Gerechtigkeit, Sieg der Wärme über die Kälte, des Lebens über den Tod.

Der usbekischen Dichter und Staatsmann Alisher Navoij hat den tiefen Sinn von Navruz treffend beschrieben, der bis heute stimmungsvoll jede Seele in fröhliche Schwingung versetzt, motiviert, begeistert.

Am 21. März gehen Glückwünsche von Staatoberhäuptern ein, es werden Grußbotschaften mit Wünschen des Friedens, Wohlergehens und Wohlstandes an andere Völker verschickt. In ganz Usbekistan erklingt feierliche Musik.

Beitrag G. Birkl/ Titelbild N. Birkenstock

Empfohlene LINKS:
Wikipedia: NOURUZSamanak
UNESCO NAWROUZ | UNESCO International Day of Nowruz
USBEKISTAN-ONLINE • MEDIATHEK | Abu Rajhan Beruni
Chefkoch: Sumalak-Süßspeise aus Usbekistan zum Frühlingsanfang (Navruz)

YOUTUBE: Glückwünsche zu NAVRUZ aus Usbekistan

YOUTUBE:  NAVRUZ
Mana o'lkamizga fasllar kelinchagi bo'lmish bahor Navro'z ayyomi bilan kirib keldi. Navro'zi olam! Asrlar davomida xalqimiz uchun, ezgulik, go'zallik, mehr-muruvat, insonparvarlik, bayrami hisoblanib kelgan. Har go'shada Navro'z taomlari - halim, ko'k somsa, ko'k chuchvara, sumalaklar pishirilmoqda. Bu - yillar osha, asrlar osha har yili takrorlanadigan boqiy an'analarimiz - qadriyatlarimizdir.

Navroo'z - o'zbek xalqining ma'naviyat, qadriyatlar bayrami, u insonni yuksak vatanparvarlik, mehnatsevarlik, bunyodkorlik, do'stlik, mehr-oqibat, ezgulik, adolat va tinchlik ruhida tarbiyalaydi.
Bayram tadbirlarimiz har go'shada, har ko'ngilda davom etaversin.
Mana shunday go'zal ayyomda bahoriy kayfiyat barchamizga hamroh bo'lsin.
Navro'zi olam muborak bo'lsin!

Der Frühling, die Braut der Jahreszeiten, ist anlässlich von Navruz in unser Land gekommen. Glücklicher Navruz! Für unser Volk ist es seit Jahrhunderten ein Feiertag der Güte, Schönheit, Güte und Menschlichkeit. In jeder Ecke werden Navruz-Gerichte gekocht - Halim, Somsa, Chuchvara, Sumalak. Dies sind unsere ewigen Traditionen und Werte, die sich jedes Jahr über Jahre und Jahrhunderte wiederholen.
Navruz ist ein Feiertag der Spiritualität und der Werte des usbekischen Volkes, der die Menschen im Geiste des hohen Patriotismus, des Fleißes, der Kreativität, der Freundschaft, der Freundlichkeit, der Güte, der Gerechtigkeit und des Friedens erzieht.
Mögen unsere festlichen Ereignisse in jeder Ecke, in jedem Herzen weitergehen.
Möge die Frühlingsstimmung mit uns allen in einem so schönen Urlaub sein.
Glücklicher Navruz!

YOUTUBE: Ozodbek Nazarbekov va Gulsanam Mamazoitova - Navro'z

YOUTUBE: Parizoda - 101 | Паризода - 101 #UydaQoling

Weiterlesen
  160 Aufrufe
160 Aufrufe

Das Nowruz-Fest

UZ_Musiker_VN Usbekische "Nowruz" Musikgruppe
Am 20. und 21. März 2021 feiert man in mehreren Ländern das traditionelle Fest Nowruz.
Gefeiert wird es beispielsweise in den Staaten Tadschikistan, Iran, Afghanistan, Kasachstan, Turkmenistan, Aserbaidschan, Kirgisien, Türkei, Pakistan und Usbekistan. Rund 300 Millionen Menschen auf der Welt feiern das Fest Nowruz. Das altpersische Wort Nowruz heißt auf Deutsch wörtlich übersetzt „Neuer Tag.“

Im Iran, in Pakistan, in der Türkei, auf dem Balkan (dort besonders im islamisch geprägten Albanien) und bei vielen Völkern in der ehemaligen UdSSR, die nunmehr selbständige Staaten sind, genießt dieses Fest einen hohen Stellenwert.

Usbekische Musiker spielen zum Nowruz auf 
Seit 2009 gehört Nowruz zum UNESCO-Welterbe. Es gibt unterschiedliche Schreibweisen für Nowruz, so beispielsweise mal Nourouz, mal Nourous, mal Navruz. Das lässt sich daher erklären, dass die Schreibweise und Aussprache in einem Land wie dem Iran, wo Farsi gesprochen wird, anders ist als in Usbekistan, wo man usbekisch spricht. In allen Ländern gleich ist die Zeremonie des Frühlingsfestes!.

Usbekische Köstlichkeiten zum Nowruz
Mit Musik und Tanz wird der Einzug des Frühlings gefeiert, gleichzeitig daran erinnert, der helle Tag im Frühling besiegt die dunklen und kalten Wintertage. Musiker und Folkloregruppen sowie gelegentlich Artisten, Tänzer und Puppenspieler treten auf Marktplätzen oder in großen Veranstaltungssälen in den Nowruz-feiernden Ländern auf. Verwandte, Freunde, Nachbarn, Kollegen tauschen Glückwünsche und Geschenke aus. Man serviert erlesene Speisen und Getränke, so wie es hierzulande in der Weihnachtszeit Brauch ist. USBEKISTAN-ONLINE beglückwünscht ihre Leser, die einen Bezug zum Fest Nowruz haben und ausgiebig feiern- alles natürlich unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen.

(Text/Fotos: Volker Neef)

Usbekische Gruppe präsentiert klassische Tänze zu Nowruz; Foto: V. Neef

Für die Liebsten – Nowruz-Süssigkeiten; Foto: V. Neef

Weiterlesen
  149 Aufrufe
149 Aufrufe

BRI - Wasserzukunft für Zentralasien?

duschanbe_foto_david_trilling Strassenreinigung

Die Belt and Road Initiative (BRI) könnte die Wasserspannungen in Zentralasien verschärfen, argumentiert eine neue Studie, und Peking scheint wenig über die Risiken nachgedacht zu haben.

Für Zentralasien ist Chinas Belt and Road Initiative der größte Infrastrukturantrieb seit Generationen. Und wie die sowjetischen Megadämme, Minen und die verheerende Baumwollmonokultur, die ihr vorausgingen, ist das BRI bereit, Probleme der Wasserverteilung und der Umweltverschmutzung für kommende Generationen zu schüren.

In einem neuen Papier werden Fragen aufgeworfen, wie sich das BRI - eine formlose und sich wandelnde Gruppe von Projekten, die von Peking finanziert werden, oft in extrem korrupten Ländern - auf die prekäre Wasserversorgung in Zentralasien auswirkt. Fragen, die die Regionalregierungen und ihre chinesischen Partner nicht beantwortet haben.

Wasser ist „möglicherweise das schwerwiegendste Problem auf dem Weg des [BRI]“, schreiben Melinda Davies von der University of Queensland und Nathanial Matthews vom King's College London im International Journal of Water Resources Development. Und es ist unklar, „ob die durch das BRI vorgeschlagene Entwicklung und die damit verbundene rasche wirtschaftliche Belebung ein bereits unzusammenhängendes und funktionsgestörtes Wassermanagementsystem zu stark belasten werden“.

Seit der Unabhängigkeit von der Sowjetunion im Jahr 1991 haben sich die fünf zentralasiatischen Republiken über die einst von Moskau verwalteten gemeinsamen Ressourcen gestritten. Obwohl Usbekistans Führungswechsel im Jahr 2016 einige der schlimmsten Streitigkeiten beigelegt hat, haben die fünf Staaten nur geringe Fortschritte bei der Koordinierung zur Bewältigung anhaltender Wasserknappheit gezeigt, die durch wachsende Bevölkerung und Klimawandel verstärkt wird.

Die Autoren hoffen, dass China eine konstruktive und einigende Rolle spielen kann; es wird keinen Nutzen aus der gesellschaftspolitischen Instabilität an seiner Westflanke ziehen. Der Präzedenzfall deutet jedoch darauf hin, dass Peking nicht über die nötige Geschicklichkeit verfügt. Chinesische Unternehmen haben eine gut dokumentierte Geschichte undurchsichtiger Geschäfte in der Region. Es besteht ein anhaltender Mangel an Koordination zwischen den BRI-Auftragnehmern und chinesische Entwickler sind nicht dafür bekannt, die öffentliche Meinung zu berücksichtigen, selbst angesichts der tiefen Skepsis gegenüber ihren Motiven. (Als Zeichen der Zukunft macht sich Kasachstan bereits Sorgen darüber, dass China die Flüsse Irtysch und Ili nutzt, bevor sie über die Grenze fließen, so die Autoren)

Davies und Matthews untersuchen die vorhandene Literatur, unter anderem zum Wassermanagement bei chinesischen Investitionen in anderen Ländern, und befragen regionale Experten und Interessengruppen zu den Auswirkungen von Industrie, Wasserkraft und Landwirtschaft auf die Wasserversorgung und die Zusammenarbeit. Sie finden kaum Hinweise auf einen durchdachten Ansatz zur Bewältigung der unvermeidlichen Kompromisse, beispielsweise wenn ein vorgelagertes Land den Wasserverbrauch für die Zementproduktion erhöht und ein nachgelagertes Land dieses Wasser für den Tomatenanbau benötigt: „Die Wasserressourcen und ihre Bewirtschaftung scheinen derzeit nicht spezifisch zu sein in politischen Dokumenten oder Vorschlägen im Zusammenhang mit dem BRI verwiesen; und der Initiative sind keine grenzüberschreitenden Rahmenbedingungen für die Wasserkooperation zugeordnet."
Die Zementproduktion ist eine von vielen Branchen, die Bedenken wecken, dass China bei seinen Bemühungen um eine Ökologisierung seiner eigenen Wirtschaft seine umweltschädlichsten Industrien exportiert.

Tadschikistans Zementproduktion hat sich in den letzten fünf Jahren dank chinesischer Finanzen verzehnfacht. In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 wurden fast 1 Million Tonnen exportiert. Die Regierenden Tadschikistans zeigen jedoch wenig Interesse daran, die Industrie zu regulieren oder Aktivisten der Zivilgesellschaft einen Platz am Tisch zu gewähren.

Obwohl der BRI häufig mit Straßen- und Schienennetzen in Verbindung gebracht wird, sorgt die Landwirtschaft in letzter Zeit für Aufregung. Während China zu einem der weltweit größten Lebensmittelimporteure heranwächst, sind die zentralasiatischen Regierungen an den Möglichkeiten zur Schaffung von Arbeitsplätzen interessiert. Höhere Erträge könnten auch den Einheimischen zugute kommen. Eine Ausweitung der Landwirtschaft erhöht jedoch den Druck auf die Wasserversorgung.

Wird China Wissen darüber teilen, wie man Wasser effizient nutzt und dabei helfen, undichte sowjetische Infrastruktur zu reparieren?. Jeder, der durch das Ferghana-Tal fährt, kann sehen, wie dringend die Kanäle repariert werden müssen. Der Abfall ist monumental. Dies gilt auch für die Möglichkeiten: „Chinas Provinz Xinjiang, die über das BRI eng mit Zentralasien verbunden sein wird, verfügt über fortschrittliche Kenntnisse und Technologien zur Verbesserung der Bewässerungseffizienz und zur Bewältigung von Versalzungsproblemen."

Leider sind derzeit „spezifische [landwirtschaftliche] Projekte und Initiativen weitgehend unklar“. Und die Vorteile vor Ort können begrenzt sein, „zumal chinesische Unternehmen […] regelmäßig ihre eigenen Arbeitskräfte entsenden, was die Nachfrage nach lokaler Beschäftigung begrenzt, und es besteht auch das Risiko der Übernutzung und Verschlechterung der Wasserressourcen."
Auch hier sind Kompromisse erforderlich. Aber wer trifft die schwierigen Entscheidungen?
Das ist unklar - und mit der Austrocknung des Aralsees eine frische Erinnerung, ein Grund zur Sorge.

Ohne sorgfältige Planung und einen ausgewogenen, ganzheitlichen Ansatz für die regionale Wasserversorgung heißt es in dem Papier: „Die Geschichte des nicht integrierten Ressourcenmanagements in der Region zeigt, dass eine nicht nachhaltige Entwicklung eine begrenzte und kostspielige Lebensdauer hat.“
 
Quelle/Foto eurasianet.org; Foto von David Trilling - Straßenreinigung von Duschanbe

Research Article - Water futures along China's Belt and Road Initiative in Central Asia
eurasianet.org - Northern Aral's promise stunted by dam height, international disputes

USBEKISTAN-ONLINE • Mediathek | Aral Sea Area

Empfohlene Beiträge
Zentralasiatische Präsidenten diskutierten über die Rettung des Aralsees
Initiative GRÜNER ARALSEE - Pflanzen eines Waldes auf dem Aral Meeresboden
#GreenAralSea

Weiterlesen
  147 Aufrufe
147 Aufrufe

Gipfeltreffen Usbekistans und Deutschlands wurde abgehalten

videokonferenz_gipfeltreffen Videokonferenz Gipfeltreffen Usbekistan/Deutschland
Am 12. März führte der Präsident der Republik Usbekistan, Shavkat Mirziyoyev, Gespräche mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Form einer Videokonferenz.

Heute ist Deutschland, eines der fortschrittlichsten Länder der Welt, ein anerkannter Marktführer in Industrie und Technologie und nimmt in verschiedenen Bereichen der Weltwirtschaft eine führende Position ein. Darüber hinaus ist Deutschland aktiv an der Weiterentwicklung internationaler Initiativen zur Überwindung der Auswirkungen der Pandemie beteiligt und leistet Ländern auf der ganzen Welt, einschließlich Usbekistan, erhebliche praktische Hilfe.

Insbesondere die erste große Sendung Coronavirus-Impfstoff wird Ende dieses Monats im Rahmen der COVAX-Initiative mit Unterstützung Deutschlands in unser Land geliefert. Darüber hinaus wurde eine enge Zusammenarbeit mit dem Robert Koch-Institut aufgebaut, einer führenden europäischen Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Infektionskrankheiten.

Das Treffen der Staats- und Regierungschefs Usbekistans und Deutschlands befasste sich mit den Fragen der weiteren Ausweitung der vielfältigen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern im Kontext der sich verschärfenden Krise aufgrund der schwierigen epidemiologischen Situation in der Welt.

Der Präsident Usbekistans und die deutsche Bundeskanzlerin stellten mit Befriedigung fest, dass die gemeinsame Umsetzung der auf den hochrangigen Treffen in Berlin vor zwei Jahren erzielten Vereinbarungen die stetige Entwicklung der bilateralen Beziehungen sichergestellt hat.

Das usbekische Staatsoberhaupt dankte der Bundesregierung für ihre unerschütterliche Unterstützung für die Politik neuer demokratischer Reformen in Usbekistan und für die Ausweitung ihres Programms der finanziellen und technischen Hilfe auf die sozioökonomischen Reformen.

Besonderes Augenmerk wurde auf die wirtschaftliche Zusammenarbeit gelegt. Deutschland ist ein wichtiger Technologie- und Investitionspartner Usbekistans.

In den letzten Jahren hat sich das Handelsvolumen um das 1,5-fache erhöht, und es wurden etwa 50 neue Joint Ventures gegründet. Namhafte deutsche Unternehmen wie MAN, Claas, Knauf und Papenburg sind in Usbekistan aktiv. Volkswagen und Viessmann waren die ersten, die auf den Markt kamen, während Siemens und Bosch nach einer langen Pause zurückkehrten. Im vergangenen Jahr haben deutsche Unternehmen mehr als 700 Millionen US-Dollar in die Wirtschaft des Landes investiert.

Während des Treffens wurde vereinbart, gemeinsame Projekte, Geschäftskontakte und Initiativen zu unterstützen sowie die Aktivitäten führender deutscher Unternehmen und Bankinstitute in Usbekistan auszubauen.

Im Mai dieses Jahres wird ein Usbekistan-Deutschland Treffen abhalten, um neue Bereiche der Zusammenarbeit zu erörtern, insbesondere Industriecluster, Digitalisierung und die Entwicklung einer "grünen" Wirtschaft, um Projekte im Bereich erneuerbare Energien zu fördern.

Beide Seiten einigten sich darauf, die Zusammenarbeit in Bezug auf die Mitgliedschaft unseres Landes in der Welthandelsorganisation und in einem konstruktiven Dialog mit der Europäischen Union fortzusetzen, einschließlich des raschen Abschlusses der Vorbereitung eines Abkommens über eine verstärkte Partnerschaft und Zusammenarbeit.

Es wurde betont, wie wichtig es ist, die Menschenrechte und Freiheiten zu stärken, Korruption zu bekämpfen und die Zusammenarbeit in nachhaltigen Bereichen wie der Gleichstellung der Geschlechter zu stärken.
Im Bereich des humanitären Austauschs wurde die Initiative unterstützt, das Studium der deutschen Sprache in Usbekistan auszuweiten und diesbezüglich ein entsprechendes staatliches Programm zu verabschieden.

Der Präsident Usbekistans und die Bundeskanzlerin tauschten sich über aktuelle Themen von internationaler Bedeutung sowie über die Zusammenarbeit in globalen und regionalen Strukturen aus.

Die Politik Usbekistans zur Stärkung der Beziehungen zwischen Freundschaft, guter Nachbarschaft, Vertrauen und Partnerschaft in Zentralasien wurde unterstützt. Die Bemühungen zur Förderung des Friedensprozesses in Afghanistan und zur Förderung regionaler Infrastrukturprojekte in den Bereichen Verkehr und Energie wurden hoch geschätzt.

Nach den Gesprächen lud Präsident Shavkat Mirziyoyev Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Besuch in die Republik Usbekistan ein.

Das Treffen der beiden Staatsoberhäupter Usbekistans und Deutschlands fand wie immer in einer offenen und konstruktiven Atmosphäre, in einem sachlichen und freundlichen Geist statt.

Quelle/Abbildungen: president.uz 

Amtierende Staatspräsident Usbekistans: Shavkat Mirziyoyev; Foto: president.uz

Bundeskanzlerin: Angela Merkel; Foto: president.uz

Pressemeldungen: Bundeskanzlerin | PresseEcho.de

Weiterlesen
  145 Aufrufe
145 Aufrufe

Usbekistan - Entwicklung vom weltweit 6. größten Baumwollproduzenten zum 7. größten Baumwollkonsumenten

cotton-fiber Usbekische Baumwolle
Usbekistan wurde laut dem Jahresbericht von Research and Market als sechstgrößter Baumwollhersteller der Welt eingestuft.

Baumwolle hat seit dem 18. Jahrhundert eine wichtige Rolle in der industriellen Evolution gespielt. Es spielt auch eine wichtige Rolle in der Textilindustrie. Es ist eine arbeitsintensive Geldernte, die weltweit in Massenproduktion hergestellt wird. Baumwolle unterstützt hauptsächlich den globalen Markt für Textilfabriken und den globalen Markt für die Herstellung von Bekleidung. Laut dieser Studie wird der globale Baumwollmarkt bis 2027 voraussichtlich 46,56 Milliarden US-Dollar erreichen, mit einer jährlichen Wachstumsrate von 2,74% von 2020 bis 2027.

Indien, China, Pakistan und die Vereinigten Staaten sind weltweit die wichtigsten Baumwollproduzenten. Die Vereinigten Staaten exportieren den größten Teil ihrer Baumwollprodukte, da die Textilindustrie weniger entwickelt ist. Asiatische Länder dominieren die Baumwollproduktion und sind auch einer der größten Baumwollkonsumenten. China, Indien, Pakistan und Bangladesch sind die größten Baumwollkonsumenten weltweit und machen einen der weltweit höchsten Konsumenten aus. In den letzten Jahren haben sich sowohl Vietnam als auch Usbekistan zu wichtigen Baumwollkonsumenten entwickelt. 
Usbekistan wurde als 7. größter Baumwollkonsument der Welt eingestuft.

Quelle/Foto: Tashkenttimes.uz

WIKIPEDIA - Baumwolle
Cuttonupguide: Baumwolle: ein Überblick
Baumwollbörse.de - China ist neben Indien der weltgrößte Produzent, der größte Konsument und gleichzeitig größter Importeur von Baumwolle
Statistic - Leading cotton producing countries worldwide in 2019/2020
Finanzen.net - Global Cotton Market Report 2021-2027 - $46.56 Billion Industry
GlobalNewswire/ RESEARCH_AND_MARKETS - Consumption, Production, Export, Import Countries
USDA United States Department of Agricultural Service - Cotton: World Markets and Trade
OECD-FAO Agricultural Outlook 2019-2028 (PDF-Download)

Usbekisches Baumwollfeld; Foto: Centralasia-Travel

Weiterlesen
  146 Aufrufe
146 Aufrufe

Usbekistan exportierte Textilien im Wert von 1,9 Milliarden US-Dollar in 70 Länder

uz_ready_made_garment Uzbekistan - RMG Ready Made Garment
Im Jahr 2020 exportierte Usbekistan fertige RMG-Kleidungsstücke im Wert von 459,3 Mio. USD, das entspricht einer Steigerung von 30% gegenüber Jahr 2019, so der staatliche Statistikausschuss.

2020 Jahr waren die wichtigsten Exportdestinationen Usbekistans Konfektionskleidung:
Russland 247,2 Millionen US-Dollar
Kirgisistan 170,6 Millionen US-Dollar
Kasachstan17,5 Millionen US-Dollar
Ukraine4,9 Millionen US-Dollar
Tadschikistan4,8 Millionen US-Dollar
Moldawien2,6 Millionen US-Dollar
Weißrussland2,3 Millionen US-Dollar
Italien2 Millionen US-Dollar

Die Provinzen Andijan (143,6 Mio. USD), Taschkent (102,7 Mio. USD), Stadt Taschkent (55,6 Mio. USD) Namangan (48,5 Mio. USD), Korezm (17,8 Mio. USD) und Samarkand (17,2 Mio. USD) waren die wichtigsten Exportgebiete.

Insgesamt exportierte Usbekistan Textilien im Wert von 1,9 Milliarden US-Dollar in 70 Länder.

Im Vergleich zu 2019 stieg das Volumen der Textilexporte um 295,3 Mio. USD.
Im Jahr 2020 wurde der größte Teil der usbekischen Textilien nach Russland (655,5 Mio. USD), China (438,2 USD), Kirgisistan (283,9 USD) und in die Türkei (206,1 USD) exportiert.
Die Baumwollfaserexporte Usbekistans gingen 2020 um 65,35% auf 78,87 Mio. USD zurück. Der Rückgang der Exporte wurde durch die geplante Produktion und den Export von Textilien mit hoher Wertschöpfung aus Rohbaumwolle erklärt.

Der Minister für Investitionen und Außenhandel, Sardor Umurzakov, sagte in einem Interview mit Japans Nikkei Asian Review im Jahr 2019, dass er den Export von Baumwollfasern einstellen werde. Usbekistan plant, bis 2025 Textilien im Wert von 8 Milliarden US-Dollar pro Jahr zu exportieren.

Quelle: TaskentTimes.uz/ Abbildung: Uzbekistan Statistics

Empfohlene LINKS:
WIKIPEDIA - RMG - Ready made garment
Uzbekistan Statistics - THE STATE COMMITTEE OF THE REPUBLIC OF UZBEKISTAN

Weiterlesen
  172 Aufrufe
Markiert in:
172 Aufrufe

Sprachkurs für Urlaubs- und Geschäftsreisende • Usbekisch …Deutsch

Sprachenlernen24 Sprachkurse - sprachenlernen24.de

Sprachen wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden lernen“

Wer eine neue Sprachen lernen möchte, kann bei „sprachenlernen24.de“ aus einer Palette von 76 Sprachen einen Kurs auswählen. Von A wie Ägyptisch, bis „W" wie Wolof. Selbstverständlich sind gibt es Kurse in Englisch, Französisch…, und für den Sprachraum von Zentralasien: Kasachisch, Kirgisisch, Russisch und Usbekisch. Ein Kurs "Deutsch als Fremdsprache" wird ebenfalls angeboten.

Anders als üblich wird eine schnelle und höchsteffiziente Lernmethode angeboten. Eine erste Unterhaltung ist nach nur vier Stunden möglich – fließende Sprachkenntnisse nach nur 50 Stunden. Das Lernprogramm im Selbststudium wird für PC, Smartphone und Tablet angeboten.

Die Kurse von „sprachenlernen24.de“ unterscheiden sich von anderen Sprachkursen durch ausgeklügelte Lernmethoden: Die empfohlene Lernzeit beträgt nur 17 Minuten pro Tag. Durch die einzigartige Langzeitgedächtnis-Lernmethode kann ein einmal erworbenes Wissen, Sprachkenntnisse nie wieder verlernt werden. Die neuartige Superlearning-Technologie erlaubt in kürzerer Zeit schneller voranzukommen und man kann sich besser auf sein Ziel konzentrieren.

Alle Übungen werden durch die unterstützende Software jeden Tag genau vorgegeben, dadurch kann die neue Sprache ganz automatisch und höchsteffizient erlernt werden. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Die abwechslungsreichen Lernmethoden garantieren Lernspaß und Erfolg und motivieren dazu jeden Tag weiterzulernen.

„sprachenlernen24.de“ bietet zum Einstieg erste Schritte zum Erlernen einer neuen Sprache, eine kostenlose Sprachkurs-Demoversion an.

Für einen ersten Eindruck, wie schnell und effektiv eine neue Sprache erlernt werden kann, gibt es eine Demoversion, die zwei Tage lang kostenlos ausprobiert werden kann. Sie werden überrascht sein, wie viel in diesen beiden Tagen gelernt werden kann!.

Für Reisende nach Zentralasien, Usbekistan gibt es ein spezielles Usbekisch-Reisepaket: Usbekisch-, Russisch-, Kasachisch-, Kirgisisch-Expresskurs (Software und Audiotrainer)

Der Usbekisch-Expresskurs bietet einen thematisch sortierten Wortschatz mit den 450 wichtigsten Wörtern zur Verständigung im Urlaub oder auf Geschäftsreisen.
• 21 Wortlisten mit realistischen Urlaubssituationen für ein ausgedehntes Lese- und Hörvergnügen. Ein multimedialer Lernspaß mit vielfältigen Lern- und Testmethoden sowie einen zusätzlichen Audio-Trainer mit allen 21 Wortlisten und Vokabeln.
• die wichtigsten 450 usbekischen Vokabeln und Redewendungen um sich einen Wortschatz aufzubauen, damit man sich VorOrt schnell zurecht finden kann.

Beispiele aus dem Usbekisch-Kurs:

• Wie man jemanden begrüßt und sich verabschiedet
• Ja, nein, bitte, danke: Das sollte man in jeder Sprache sagen können!
• Wie heißen Sie und wo kommen Sie her?
• Für den Fall der Fälle eine Liste mit Redewendungen, die man im Notfall braucht.
• Wo ist der Notausgang? Hinter welcher dieser Türen ist die Toilette? Wo ist Parken verboten?
• Eine Sammlung mit den wichtigsten Schildern, deren Beschriftungen man unbedingt lesen können soll
• Wie komme ich zum Bahnhof? Entschuldigung, wo ist die nächste Post?
• Fragen/Anworten zum Thema Unterkunft und Zimmer
• Selbstverständliche Fragen, wenn es darum geht ein Restaurant zu besuchen und regionalen Spezialitäten zu probieren
• Die Zahlen auf Usbekisch, nützliches, wenn's um Bezahlungen geht
• Für autonome Reisende; Eine Sammlung mit allem wichtigen Fragen rund ums Auto
• Für den Notfall: wie man sich beim Arzt oder in der Apotheke verständlich machen kann.
• Und noch vieles mehr!.

Für usbekische Landsleute gibt es einen speziellen DEUTSCH-KURS als Fremdsprache. Deutsch als Fremdsprache lernen

Der Sprachkurs „Deutsch für Usbeken" bietet:
Einen thematisch sortierten Wortschatz mit den 450 wichtigsten Wörtern zur Verständigung. 21 Wortlisten mit realistischen Situationen um sich sprachlich in Deutschland orientieren zu können. Alle Vokabeln und Wortlisten wurden im Tonstudio von usbekischen Muttersprachlern aufgenommen um von Anfang an eine klare, akzentfreie Aussprache und die richtige Betonung zu erlernen!

Für Schnelleinsteiger werden Onlinekurse angeboten. Der Onlinekurs funktioniert unter Windows (10, 8, 7, Vista, XP), unter Mac OS und unter Linux, auf mobilen Geräten, dem iPhone und auf Android-Smartphones, auf dem iPad sowie Android-Tablets. Der Onlinekurs ist 10 Jahre lang nutzbar.

Über den Autor von „sprachenlernen24.de"
Udo Gollub hat Sprachenlernen24.de gegründet und ist der Geschäftsführer.
Er entwickelt laufend neue Lernkonzepte und Sprachkurse.
Udo Gollub hat Bauingenieurwesen studiert, entschied sich danach aber für seine große Leidenschaft, Sprachen und Reisen. Er reiste 36 Monate um die Welt und besuchte dabei 42 Länder. Ein Jahr davon verbrachte er in Südostasien und Indien, ein weiteres in Frankreich und Spanien. In dieser Zeit lernte er auch die Sprachen besser kennen, so spricht er neben seiner Muttersprache Deutsch noch fließend Englisch, Französisch und Spanisch, außerdem kann er sich auf Hindi verständigen.
Udo Gollub lebt in einer zweisprachigen Ehe. Beim Reisen war er auf Fremdsprachen angewiesen. In der Familie wird Französisch gesprochen - das hat dabei enorm geholfen, die Sprachkurse so zu entwickeln, dass der Wortschatz auch wirklich relevant ist.

Sie können sich gerne mit ihm auf Xing oder LinkedIn verbinden oder ihn auf Facebook abonnieren:
www.facebook.com/udo.gollub
www.linkedin.com/in/udogollub
www.xing.com/profile/Udo_Gollub

Weitere Informationen gibt es unter: sprachenlernen24.de | Usbekisch-Sprachkurs

Beitrag: G. Birkl, Abbildungen „sprachenlernen24.de“ 

Der Usbekisch-Expresskurs von "sprachenlernen24.de“ bietet:
• Einen thematisch sortierten Wortschatz mit den 450 wichtigsten Wörtern zur Verständigung im Urlaub der auf Geschäftsreisen
• 21 Wortlisten mit realistischen Urlaubssituationen
• Ein multimedialer Lernspaß mit vielfältigen Lern- und Testmethoden
• Einen zusätzlichen Audio-Trainer mit allen 21 Wortlisten und Vokabeln.

Weiterlesen
  220 Aufrufe
220 Aufrufe

CHIWA - Medrese Muhammad Rachimkhan II

medrese-muhammad-aminkhan_DOCATOURS CHIWA - Medrese Muhammad Rachimkhan II

Aus der Reihe "Fantastische Reisen und Sehenswürdigkeiten in Usbekistan" stellen wir Ihnen die Medrese Muhammad Rachimkhan II in Chiwa vor.

Die Anlage wurde 1871 von Said Muhammad Rachimkhan II., direkt gegenüber dem Kunya-Ark gebaut. Das eingeschossige Gebäude entstand noch vor der Errichtung der Medrese und besteht im Wesentlichen aus vielen einzelnen kleinen Wohnstuben, die einen Innenhof umschließen. Im Vergleich zu anderen ähnlichen Anlagen in der Stadt, gehört diese Medrese zu einer der größten in Chiwa. 

So verfügt sie z. B. auch über eine Sommer- und Wintermoschee, über große Unterrichtsräume sowie über eine Bibliothek. Insgesamt hat die Anlage 76 Wohn- und Lernstuben, die für 152 Studenten vorgesehen waren. Im Jahre 1994 wurde die Medrese zum 150-jährigen Jubiläum des Staatsmannes, Dichters, Philosophen und Herrschers Muhammad Rachimkhan II. restauriert. Zu den Feierlichkeiten wurde im Gebäude auch ein historisches Museum eröffnet. Die ausgestellten Exponate widmen sich nicht nur philosophischen und literarischen Werken des einstigen Herrschers, sondern auch allgemein der Literatur, Kultur und Geschichte der Region Choresem.

Beitrag/Foto: Oybek Ostanov - DOCATOURS

Empfohlene LINKS:
USBEKISTAN-GALERIE | CHIWA

WIKIPEDIA - CHIWA | Khanat Chiwa
UNESCO Weltkulturerbe Chiwa - Ichan Qalʼа | Itchan Kala
Reiseblog - Wo der Pfeffer wächst – Reisebericht Chiwa (Khiva), Usbekistan: Oasenstadt mit Wüstenschlössern

Empfohlene Literatur:
USBEKISTAN-ONLINE • MEDIATHEKReise durch Usbekistan




Weiterlesen
  156 Aufrufe
156 Aufrufe

Gewinner der Aktion/ Wettbewerb – "Internationaler Tag der Muttersprache" – Publikum vergibt 40.000 Linkes!

Titelbild

Anlässlich zum Internationalen Tag der Muttersprache am 21. Februar starteten die Initiatoren USBEKISTAN-ONLINE, DOCATOURS und TELEKANAL „Deutsch für Alle!“ einen Aufruf für einen Wettbewerb. Die Aktion fand erstmalig mit einer überwältigenden Anzahl usbekischer Teilnehmer statt.

121 Teilnehmer beteiligten sich an der Aktion, es wurden insgesamt  42.930 Linkes vom Publikum vergeben. In Anbetracht der 1. Aktion dieser Art, Wettbewerb nach dem Motto „Sprache als kulturelle Identität“, eine echte Sensation.
Jüngste Teilnehmerin war Shaimova Mohlaroyim* aus Taschkent vom Kindergarten "Smart Baby", sie ist 4 Jahre alt.

Die Gewinner
Kategorie I: Likes, TELEKANAL "Deutsch für Alle"
Die fünf besten Beiträge werden mit der Literatur "Die schönsten Märchen" von USBEKISTAN-ONLINE prämiert. Es wurden folgende Gewinner ermittelt:
1 5.900 Linkes Shamshodbek Sulaymonov
2 5.700 Linkes Mehrangiz Muhiddinova
3*4.600 LinkesShaimova Mohlaroyim*
44.100 LinkesIslomAbdukarimov
52.000 LinkesHusniddinKarimov

Kategorie II: Bewertung Beitrag
Bewertung in der Kategorie: Fantasie, Song. Es wurden von der Jury ausgewählt: 

33-Schule 1-A Klasse (Lehrerin: Zulfiya Sodikova)
Malika Rakhimova
MansurAllayorov
Dilrabo Tokhirova
AdilbekReypnazarov

• Die fünf besten Beiträge erhalten von Oybek Ostanov persönlich signierte Bücher.

Die 10 besten Beiträge, Kategorie I+II erhalten eine exklusive Auswahl deutscher Süßigkeiten.

Prämiert werden zudem 10 Beiträge für Schul-/Gruppenunterricht mit deutscher Literatur. Die Gewinner erhalten für das Engagement Bücher von Ogulnur Atayeva: "Deutsch für ALLE"

Akamova Shahnoza, Esemuratova Akschagul, Ibragimova Nilufar, Tajimuratova Zuhraxon, Zulfiya Sodikova, Davronova Dilfuza, Qurbanova Muhayyo, Zebiniso Sa`dullayeva, Dinora Rimbayeva und
Andijon Stadt, Bezirk Marhamat 8-Schule, Klasse  4''V''.

Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung. Gewinner der Kategorie I/II erhalten ein Zertifikat.

Die Initiatoren der Aktion bedanken sich bei den Teilnehmern für die kreative Aktivität, künstlerische Darstellung und Vielfalt der Beiträge, hoffen, dass es allen Beteiligten Spaß gemacht hat. Bis zum nächsten Jahr…wenn es wieder heißt: „Aufruf zur Aktion: Internationaler Tag der Muttersprache“.

Empfohlene LINKS:
WIKIPEDIA: Like
USBEKISTAN-ONLINE  21. Februar - Internationaler Tag der Muttersprache

Weiterlesen
  794 Aufrufe
794 Aufrufe

Präsident Shavkat Mirziyoyev stärkt kulturelle Identität - Bau von neuen Moscheen für 60.000 Gläubige

UZ_Praesident_Shavkat_Mirziyoyev Präsident Shavkat Mirziyoyev

Präsident von Usbekistan: Unsere Großväter, Jadids, wussten, dass Lernen, Stolz und Staatskunst in unserem Blut liegen.

Am 30. Januar besuchte Präsident Shavkat Mirziyoyev den Bau des Zentrums für Islamische Zivilisation in Taschkent, berichtete der IA-Korrespondent „Dunyo“. Nach Angaben des Pressedienstes des Präsidenten der Republik Usbekistan ist der Bau des Gebäudes derzeit abgeschlossen. An seinen vier Seiten befinden sich Portale mit einer Höhe von 34 Metern und in der Mitte eine Kuppel im orientalischen Stil.

Das Staatsoberhaupt inspizierte jeden Raum und machte sich mit Projekten ihrer Dekoration und Ausstattung vertraut. Es wurden Empfehlungen zur Außen- und Innendekoration des Zentrums sowie zur Dekoration mit Ornamenten gegeben. Es wurde festgestellt, dass es notwendig ist, moderne Lösungen anzuwenden, mit der Erwartung, zahlreiche Touristen, Delegationen, internationale Konferenzen und Ausstellungen vorzubereiten, damit sie für Besucher unterschiedlichen Alters konzipiert sind.

Bei seinem vorherigen Besuch stellte der Präsident fest, dass das Zentrum für Islamische Zivilisation eine Basis für wissenschaftliche Einrichtungen auf diesem Gebiet werden, Bedingungen für die Forschung von Wissenschaftlern schaffen und das Wissen der Studenten stärken sollte. Dementsprechend wurde das Projekt abgeschlossen und das Zentrum wird Bedingungen für Studenten und Doktoranden der International Islamic Academy schaffen.

Das Design und die Ausstattung des Innen- und Außenbereichs des Zentrums, der Sicherheitssysteme und der Kommunikation werden den höchsten Anforderungen gerecht.
Hier sprach der Präsident mit Wissenschaftlern, Intellektuellen und Vertretern der älteren Generation sowie Mahalla-Vorsitzenden.

„Wir sprechen oft über nationale Identität. Aber ich mache mir Sorgen um eines: ob wir dieses Gefühl wert sind. Welche großartigen Dinge haben unsere Vorfahren unter schwierigen Bedingungen mit harter Arbeit geleistet?!. Schließlich wurden auch unsere Großväter, Jadiden, für einen bestimmten Zweck unterdrückt. Sie wussten, dass Lernen, Stolz und Staatskunst in unserem Blut lagen. Die Stimme all unserer großen Wissenschaftler wird in diesem Zentrum erklingen. Wenn wir dies tun, wird das Licht des Zentrums der islamischen Zivilisation zu jeder Mahalla kommen und wir werden Erfolg haben“.

Shavkat Mirziyoyev

Es wurde angemerkt, dass alle Mahallas des Distrikts Almazar, in dem sich das Zentrum befindet, ein Vorbild werden und ihre Ideen in Bezug auf Bildung und Erziehung einbringen sollten. Der Bau des Zentrums geht weiter.

Nach Angaben des "Muslim Board of Usbekistan" wurden in den letzten drei Jahren 256 Moscheen rekonstruiert und 308 davon renoviert. In 2021 werden Zentralmoscheen mit einer Gesamtkapazität für mehr als 60.000 Gläubige eröffnet.

Es wurde festgestellt, dass derzeit 218 Moscheen auf der Grundlage eines neuen Projekts rekonstruiert werden. Einige von ihnen werden in diesem Jahr fertiggestellt. Nach Angaben des Muslim Board werden die folgenden zentralen Moscheen im Jahr 2021 in Betrieb genommen.

Quelle/ Fotos:"Dunyo" IA, Kun.uz

Empfohlene LINKS:
WIKIPEDIA - List of mosques in Uzbekistan | Islam in Uzbekistan

USBEKISTAN-ONLINE - ASIEN/USBEKISTAN - Apostolischer Administrator: "Religiöse Toleranz ist in der usbekischen Kultur selbstverständlich" | Religiöse Toleranz – Orthodoxes Osterfest in Usbekistan

Empfohlene Literatur:
• USBEKISTAN-ONLINE - Mediathek | Religion und Glaube | USBEKISTAN-GALERIE

1. Moschee „Khanabad“
Adresse: Stadt Ohangaron, Region Taschkent
Kapazität: 4.000 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: August 2021, zusätzliche Einrichtungen: Konferenzsaal, Frauenwasch- und Gebetsraum.

2. Moschee „Akbarali ota“
Adresse: Bezirk Gulistan, Region Syrdarya, Kapazität: 1.500 Personen, Baustil: Achteck, geplante Eröffnung: April 2021 (Ramadan), zusätzliche Einrichtungen: Bibliothek, geräumiger Parkplatz

3. Moschee „Khadji Abdullah Al Ansari“
Adresse: Bezirk Oltiariq, Region Fergana, Kapazität: 2.000 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: Dezember 2021, zusätzliche Einrichtungen: Dreiwege-Zufahrtsstraße, geräumiger Parkplatz

4. Moschee „Qorashbuva“
Adresse: Bezirk Kushtepa, Region Fergana, Kapazität: 1.500 Personen, Baustil: Ein neuer Klassiker, geplante Eröffnung: September 2021

5. Moschee „Utovli Eshon“
Adresse: Bezirk Tuprakkala, Region Khorezm, Kapazität: 250 Personen, Baustil: Traditionell-historisch, geplante Eröffnung: Mai 2021 (Eid al-Fitr)

6. Moschee „Devonaboy“
Adresse: Andijan Stadt, Andijan Region, Kapazität: 15.000 Personen, Baustil: Traditionell-historisch, geplante Eröffnung: April 2021 (Ramadan)

7. Moschee „Abdulkhamid Qori“
Adresse: Stadt Khanabad, Region Andijan, Kapazität: 3.000 Personen, Baustil: Traditionell-national, geplante Eröffnung: September 2021, zusätzliche Einrichtungen: Wasch- und Gebetsraum für Frauen

 8. Moschee „Sarimozor“
Adresse: Boysun Bezirk, Surkhandarya Region, Kapazität: 5.000 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: August 2021, zusätzliche Einrichtungen: Konferenzsaal, Küche, Wasch- und Gebetsraum für Frauen

9. Moschee „Kilichbek Qurgoncha“
Adresse: Stadt Karshi, Region Kashkadarya, Kapazität: 1.800 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: Dezember 2021, zusätzliche Einrichtungen: Bibliothek, Buchhandlung.

10. Moschee „Boymoqli“
Adresse: Bezirk Zaamin, Region Jizzakh, Kapazität: 860 Personen, Baustil: Achteck, Inbetriebnahmedatum: August 2021, zusätzliche Einrichtungen: Konferenzsaal, Bibliothek, separater Wasch- und Gebetsraum für Frauen.

11. Moschee „Dilkusho“
Adresse: Stadt Buchara, Region Buchara, Kapazität: 2.000 Personen, Baustil: Historisch-traditionell, Datum der Inbetriebnahme: März 2021, zusätzliche Einrichtungen: Große Bibliothek, eine Lounge für 2 Personen (Hotel), Gebetsraum für Frauen

12. Moschee „Siroj Solikh“
Adresse: Stadt Taschkent, Bezirk Almazar, Kapazität: 4.000 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: April 2021 (Ramadan), zusätzliche Einrichtungen: Konferenzsaal, Videostudio für Website-Aktivitäten

13. Moschee „Kulol Qurgon“
Adresse: Bezirk Yunusabad, Stadt Taschkent, Kapazität: 3.500 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: April 2021 (Ramadan)

In Namangan wird eine Moschee gebaut, in der jeweils 10.000 Gläubige Platz finden 
Seine Fläche beträgt 20.000 Quadratmeter. Insgesamt können mehr als zehntausend Menschen in der Moschee und den offenen Gebetshallen um sie herum beten.

Die Moschee wird auf dem Territorium des Themenparks „Afsonalar vodiysi" („Tal der Legenden") in Namangan gebaut.
Seine Fläche beträgt 20.000 Quadratmeter. Insgesamt können mehr als zehntausend Menschen in der Moschee und den umliegenden offenen Gebetshallen beten. Bisher wurde der Bau der Moschee zu 70% abgeschlossen.

Eine Moschee mit 10.000 Sitzplätzen soll im Imam Bukhari-Komplex in Samarkand gebaut werden
Im Imam Bukhari-Komplex in der Region Samarkand wird eine Moschee mit 10.000 Sitzplätzen gebaut, teilte der Bauminister Botir Zokirov mit. Vertreter des Ministeriums übergaben das Projekt an Präsident Shavkat Mirziyoyev. Laut Zokirov war es die vierte Präsentation und der Präsident wies an, mit dem Projekt zu beginnen.

Laut dem Bauminister wird in dem Komplex eine Moschee mit 10.000 Sitzplätzen gebaut, die von Terrassen im nationalen Stil umgeben ist. Das Ministerium wurde beauftragt, mit den Bauarbeiten an der Moschee und ihrer Umgebung zu beginnen.
Die Moschee, die sich im Imam Bukhari-Komplex im Bezirk Payarik befindet, ist noch in Betrieb. Laut dem Projekt wird eine größere Moschee die derzeitige ersetzen. Der Komplex selbst wird ebenfalls wieder aufgebaut. Gegenwärtig gibt es neben dem Komplex eine Hadith-Schule, die nach Imam Bukhari benannt ist.

Weiterlesen
  258 Aufrufe
258 Aufrufe

Usbekistan startet Aktionsplan zur Stärkung des Tourismus

tourismus_usbekistan Usbekistan stärkt Tourismus
Neuer Aktionsplan: Usbekistan will Inlands- und Auslandstourismus entwickeln

Die usbekische Regierung hat einen Aktionsplan zur Entwicklung des Tourismus angekündigt. Die verschiedenen Maßnahmen sollen bereits ab Ende Februar greifen und es dem Land ermöglichen, seine Tourismusbranche trotz der Coronavirus-Pandemie auszubauen.


Usbekistans Präsident Shavkat Mirziyoyev hat am 3. Februar ein Dekret zur Entwicklung des Tourismus im Land unterzeichnet. Dies berichtet das auf Wirtschaftsnachrichten spezialisierte Portal Spot.uz. Mit den neuen Maßnahmen will das bevölkerungsreichste Land Zentralasiens trotz der Coronavirus-Pandemie seinen Inlands- und Auslandstourismus ankurbeln, indem es die lokale Bevölkerung, aber auch die EinwohnerInnen benachbarter Staaten anspricht.

Der Aktionsplan umfasst sechs unterschiedliche Bereiche, unter anderem Transport, Kurtaxe, Geschäftsvorteile und zusätzliche Urlaubstage. Ziel ist es, ein günstiges touristisches Umfeld zu schaffen und das Image des Landes zu verbessern. Der Tourismus machte im Jahr 2020 laut der Wirtschaftsdatenbank Knoema 3,4 Prozent des usbekischen Bruttoinlandsprodukts aus.

Neue Flug- und Eisenbahnverbindungen
Ein zentraler Bestandteil ist der Ausbau der Reiseverbindungen innerhalb Usbekistans. So sollen ab Ende Februar Flugverbindungen zwischen Urganch und den Städten Fargʻona, Termiz und Qarshi eingerichtet werden.

Die Eisenbahnverbindungen zwischen Andijon in Osten und Xiva im Westen des Landes werden ausgebaut. Des Weiteren ist geplant, ab dem 1. April die Zugverbindungen Termiz – Qarchi – Xiva, Xiva – Urganch – Nukus und Termiz – Qarchi – Samarkand einzurichten. Die neuen Verbindungen werden von den Behörden subventioniert.

Steuerliche Vorteile
Die finanziellen Vorteile, die mit Beginn der Coronavirus-Pandemie zur Unterstützung der Tourismusbranche beschlossen worden waren, werden bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. So wird der Einkommensteuersatz für Reisebüros und touristische Unterkünfte weiterhin um 50 Prozent reduziert. Die Kosten für Flug- und Zugtickets werden zu 30 Prozent subventioniert, sofern eine Reise einer ausländischen Gruppe von mindestens zehn Personen bei mindestens fünf Übernachtungen organisiert wird.

Für Reisebüros und touristische Unterkünfte wird eine Befreiung von der Grundsteuer und die Festlegung der Sozialsteuer auf einen ermäßigten Satz von einem Prozent angewendet. Die Verhängung von Strafen für ausstehende Forderungen aus Außenhandelstransaktionen gegen Reisende, Reisebüros und Unterkünfte wird ebenfalls bis Ende Dezember ausgesetzt.
Um die Infrastruktur zu unterstützen, wird jedoch ab dem 1. März die Kurtaxe von allen TouristInnen erhoben. Bisher war diese nur von ausländischen Reisenden zu zahlen gewesen.

Erleichtertes Visaregime
Darüber hinaus wird Usbekistan ab dem 1. März den BürgerInnen von Bahrain, Katar, Kuwait, Oman und China erlauben, für zehn Tage ohne Visum im Land zu bleiben. Zuvor lag die Frist bei fünf Tagen. Deutsche Staatsangehörige genießen seit Januar 2019 eine 30-tägige Visafreiheit.

Mit dem Maßnahmenpaket will Usbekistan die Qualität seiner Dienstleistungen verbessern und seine touristischen Produkte sowohl im Inland auch international fördern. Um dies zu erreichen, werden Mittel für die Verbesserung von Verkehrsnetzen und touristischer Infrastruktur bereitgestellt. Es bleibt abzuwarten, ob diese Maßnahmen die gewünschte Wirkung haben werden.

Quelle/ Titelbild: NOVASTAN.org
Adèle Brière, Redakteurin für Novastan, aus dem Französischen von Robin Roth

Empfohlene LINKS:
• Tourismusentwicklung USBEKISTAN
• USBEKISTAN-GALERIE
WIKIVOYAGE - USBEKISTAN | WIKIPEDIA Tourism in Uzbekistan
UZBEKISTAN-TRAVEL - Herzlich Willkommen im Herzen der Seidenstrasse
WELT - In Samarkand spürt man die alte Karawanenstadt
GTAI GERMANE TRADE & INVEST - Usbekistan beschleunigt Corona-Lockerungen
Goethe.Institut - jádu
Länderdaten.info - Entwicklung des Tourismus-Sektors in Usbekistan 1995 bis 2019
KUN.uz - State Tourism Committee announces the number of tourists who visited Uzbekistan in 2019
INVEST UZBEKISTAN - Download (PDF)

Empfohlene Literatur:
• USBEKISTAN-ONLINE • MEDIATHEKReiseführer

YOUTUBE: Putting Uzbekistan on the world tourism map

YOUTUBE: Uzbekistan 8K HDR 60p; We were invited to Uzbekistan by the Ministry of Tourism to capture this diverse and beautiful country. Travel with us to the Samarkand mosques and mausoleums, the city of Tashkent and its uniquely beautiful underground Metro, The Samanid Mausoluem in Bukhara, the Juma Mosque, and the Itchan Kala in Khiva and more.

YOUTUBE: Uzbekistan 4K UHD; From the capital of Uzbekistan, Tashkent to Samarkand, Bukhara and the fortress-city of Khiva recognized as a World Heritage Site by UNESCO, in 1990. Uzbekistan 4K brings together the beauties of this amazing country. 4K UHD resolution available. Enjoy and thank you for watching!

Weiterlesen
  218 Aufrufe
218 Aufrufe

21. Februar - Internationaler Tag der Muttersprache

21. Februar - Internationaler Tag der Muttersprache
Alljährlich finden am 21. Februar in Usbekistan anlässlich zum Internationalen Gedenktag der Muttersprache vom Ausschuss für interethnische Beziehungen und freundschaftliche Beziehungen mit dem Ausland, unter dem Ministerkabinett der Republik Usbekistan, Veranstaltungen statt.

Der Vorsitzende des Ausschusses, Rustambek Kurbanov, und andere stellten fest, dass im Zuge der in Usbekistan geleisteten edlen Arbeit zur Wahrung des gegenseitigen Verständnisses und der Harmonie zwischen den Vertretern verschiedener Nationen auch der Verbesserung des Status und der Bedeutung der Muttersprache in den USA stets eine ernsthafte Aufmerksamkeit in der Gesellschaft geschenkt wird.

Die Sprache ist das mächtigste Mittel, um das materielle und geistige Erbe der Menschheit zu bewahren. Derzeit gibt es weltweit mehr als 7.000 Sprachen. Die Hälfte von ihnen wird jedoch wahrscheinlich verschwinden. Daher tragen alle Bemühungen um eine breite Verbreitung der Muttersprachen nicht nur zur Bildung der Mehrsprachigkeit bei, sondern auch zu einer tieferen Bekanntschaft mit den kulturellen Traditionen der Völker, zum gegenseitigen Verständnis und zur Stärkung der dialogbasierten Einheit.

Zu den Veranstaltungen finden Konzerte von Kunstkollektiven in nationalen Kulturzentren statt. Gedichte und Auszüge aus Kunstwerken wurden in verschiedenen Sprachen gelesen.

Wie berichtet wurde anlässlich des Internationalen Gedenktages der Muttersprache von den Initatoren USBEKISTAN-ONLINE, DOCATOURS und TELEKANAL "Deutsch für Alle" eine Aktion als "Wettbewerb" ins Leben gerufen.

Beitrag USBEKISTAN-ONLINE
Aufruf zur Aktion „Internationaler Tag der Muttersprache" - Deutschland/ Usbekistan

Von usbekischer Seite wurden Lieder von Gruppen und Künstler/inen in deutscher Sprache gesungen – von deutscher Seite wird eine Auswahl der schönsten usbekischen Märchen veröffentlicht.

In der USBEKISTAN-ONLINE Mediathek ist folgende Literatur verfügbar.

Märchen, Geschichten und Legenden
Die schönsten usbekischen Märchen (Hörbücher mit usbekischer Sprache)

Hinweis: Die Aktion läuft noch bis zum 25. Februar, die Gewinner werden am 1. März bekanntgegeben.

• Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung
• die 10 besten Beiträge erhalten eine exklusive Auswahl deutscher Süßigkeiten sowie
• für die 10 besten Gruppenbeiträge gibt es für Schul-/Gruppenunterricht deutsche Literatur
• die fünf besten Beiträge werden mit der Literatur "schönste Märchen" prämiert, sowie mit signierter Literatur von Oybek Ostanov.

Die Intiatoren, USBEKISTAN-ONLINE, DOCATOURS und Telekanal "Deutsch für Alle"

Empfohlene LINKS:
USBEKISTAN-ONLINE - MEDIATHEK
WIKIPEDIA -
Deutsche SpracheUsbekische Sprache |  Languages of Uzbekistan

Prämierung der besten fünf Beiträge…Aktion/ Wettbewerb: Sprache als kulturelle Identität

Weiterlesen
  243 Aufrufe
243 Aufrufe

Kalligraphie gewinnt in Usbekistan an Bedeutung

UZ_Kalligraphie Kalligraphie im Kunstkolleg, Usbekistan
Am 29. Januar besuchte Präsident Shavkat Mirziyoyev das Zentrum für Islamische Zivilisation in Taschkent.
Laut einem Kun.uz-Korrespondenten äußerte Präsident Mirziyoyev während der Präsentation des Projekts seine Ansichten zur Entwicklung der Kalligraphie in Usbekistan.

Wir haben keine Kalligraphieschule. Einer der wenigen Kalligrafen in Usbekistan ist Khabibulla Solikh. Die Kalligraphie ist in einer Reihe von Ländern mittlerweile hoch entwickelt. Zum Beispiel in der Türkei. Wir müssen also eine Schule für Kalligraphie schaffen.
Kalligraphie ist eine gute Richtung. Jedes verwendete Zeichen hat seine eigene Bedeutung. Wenn wir diese Schule nicht schaffen, werden wir zurückbleiben. Es werden große wissenschaftliche Schulen gebaut. Unsere Sprache, unsere Einstellung zu Sprachen ändert sich. Deshalb müssen wir dieses System schaffen“
, sagte der Präsident.

Es wurde angemerkt, dass in Zukunft eine Reihe von religiösen Zentren, Universitäten in Usbekistan sowie Kalligraphiegruppen am nach Benkov benannten Republikanischen Kunstkolleg eröffnet werden.
Das Staatsoberhaupt wies die Beamten außerdem an, jährliche Wettbewerbe unter Kalligrafen abzuhalten.

Quelle: Kun.uz

Empfohlene LINKS:
WIKIPEDIA - KalligrafieArabische Kalligrafie
Bernhard Peter - Special: Kunst der Kalligraphie in Usbekistan | Muster in Usbekistan
Arabische Kalligrafie - Unterricht bei den Sufis
DAZ Deutsche Allgemein Zeitung - Der Maler des Gottesworts – Khattot

USBEKISTAN-ONLINE - MEDIATHEKArabische Kalligraphie für Anfänger

Samarkand; Foto: G. Birkl

Buchara, Al-Bukhari Gedenkstätte; Foto: G. Birkl

Termez, Sulton Saodat Gedenkstätte; Foto: G. Birkl

Kokand, Literatur; Foto: G. Birkl

Termez Gedenkstätte; Foto: G. Birkl

Weiterlesen
  188 Aufrufe
188 Aufrufe

Aufruf zur Aktion „Internationaler Tag der Muttersprache“ - Deutschland/ Usbekistan

2021_02_21Wettbewerb 21. Februar 2021
Der von der UNESCO ausgerufene Gedenktag zur „Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit“, wird seit dem Jahr 2000 jährlich am 21. Februar begangen.

Anlässlich des Gedenktags der Muttersprache findet ein Wettbewerb statt. Nach dem Motto „Sprache als kulturelle Identität“ wurde von den Initiatoren USBEKISTAN-ONLINE, DOCATOURS und Mirzohid Boboqulov eine Aktion für Deutschland/ Usbekistan ins Leben gerufen.


Die drei Initiatoren und Sponsoren der Aktion:
USBEKISTAN-ONLINE präsentiert in der MEDIATHEK eine Auswahl der schönsten Märchen, in usbekischer Muttersprache.
DOCATOURS, vertreten durch Oybek Ostanov (Übersetzer von usbekischer Literatur in Deutsch). Oybek Ostonov schenkt für nominierten Gewinner der Aktion 5 beste Bücher von ihm.
TELEKANAL von Mirzohid Boboqulov „Deutsch für Alle!“ (https://t.me/Nemis_tili), stellt für die Beiträge eine Plattform zur Verfügung.

Teilnehmen an der Aktion kann jede Person, jeden Alters. Für den Wettbewerb kann ein freies Thema, musikalisch oder in Gedichtform, gewählt werden, Hauptsache in Deutsch!

Jede(r) Teiler(in) erhält eine Teilnahmebestätigung. Teilnehmer des Telekanals können ihren Favoriten wählen und abstimmen. Auf die 10 besten Beiträge wartet eine Prämie mit einem Zertifikat, für die Top 5 Teilnehmer gibt es einen besonderen Gewinn. Näheres wird am 21. Februar, anlässlich dem Internationalen Tag der Muttersprache bekannt gegeben.

Nomierung:
Kriterien zur Nominierung sind folgende Punkte: Anzahl an "Likes", beste Stimme, beste Fantasie, bester Song, der/die jüngste TeilnehmerIn.

Unsere Jury: Oybek Ostonov (DOCATOURS), Gerhard Birkl (USBEKISTAN-ONLINE) und Mirzohid Boboqulov (TELEKANAL „Deutsch für Alle!“). Alle Beiträge werden 100% kontrolliert und seriös bewertet!.

Bewerben Sie sich jetzt unter:
Telekanal Mirzohid Boboqulov https://t.me/nemis_tili

Alle Beiträge zur Aktion „Sprache als kulturelle Identität“ werden im Telekanal von Mirzo veröffentlicht und können dort abgestimmt werden.

Teilnahmeschluss ist am 25. Februar.

Die Gewinner werden am 1. März 21 bekanntgegeben. 

T.itelbild: Mirzohid Boboqulov (TELEKANAL „Deutsch für Alle!")


Empfohlene LINKS:
UNESCO Muttertag
UNESCO Internationaler Tag der Muttersprache - 21. Februar
WIKIPEDIA Internationaler Tag der Muttersprache
Verband-binationaler Familien und Partnerschaften - Tag der Muttersprache
Worldday - 21. Februar: Internationaler Tag der Muttersprache / International Mother Language Day / zur Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit.
Grundschule-Blog - Internationaler Tag der Muttersprache – Mehrsprachigkeit in der Grundschule

Weiterlesen
  334 Aufrufe
334 Aufrufe

Die großen Denker der Seidenstraße

uz_chiva_bodo_thoens Denkmal Al-Chwarizmi in Khiva; Foto: Bodo Thöns

Platon, Aristoteles und Kant sind wahrscheinlich nahezu allen Europäern ein Begriff. Aber wussten Sie, dass es ohne Al-Chwarizmi keine Computer gäbe? Oder dass unsere Kenntnisse über Medizin 600 Jahre lang von den Grundlagen Avicennas geprägt wurden?

Mit der Seidenstraße fing alles an. Die meisten verbinden mit dem Begriff eher eine Handelsroute für Waren, die in Europa schwer erhältlich sind, oder die aktuelle Wirtschaftspolitik Chinas. Weniger bekannt ist, in welchem Maß auf der Route auch Wissenstransfer stattgefunden hat. Dieser wiederum wurde erst möglich, als eine Erfindung sich wie ein Lauffeuer auszubreiten begann: das Papier. Karawanen transportierten es bald in Massen. Die Erfindung stammt bekanntlich aus China. Lange versuchte man, das Geheimnis der Herstellung für sich zu bewahren. Erst gegen 750 n. Chr. brachten gefangen genommene Chinesen die Technik der Papierherstellung zufällig nach Samarkand, so die Überlieferung.

Dadurch gelang es den Arabern, hundert Jahre früher als die Europäer eine blühende Papierindustrie aufzubauen. Durch die Verwendung von Hanf war die Qualität so gut, dass die chinesische Konkurrenz ausgestochen wurde. Unter der Obrigkeit in Europa war der Ruf so gut, dass man fast ausschließlich auf diesen Papierbögen korrespondierte.

Es war die Blütezeit des Islam in Zentralasien, auch besser bekannt unter dem Namen „Goldener Islam“. Abschriften der großen antiken Denker wie Platon und Aristoteles waren zu Spottpreisen auf jedem Basar erhältlich. In dieser Zeit zwischen 872 und 950 n. Chr. lebte einer der bedeutendsten islamischen Philosophen: Al-Farabi.

Von Musiktheorie und dem Kanon der Medizin

Seine Kommentare zur Philosophie Aristoteles zählen zu den wichtigsten seiner Zeit. Er war ein Universalgelehrter auf den Gebieten der Logik, Ethik, Politik, Mathematik und Philosophie. Auch in der Musik machte er sich verdient, indem er nicht nur zahlreiche Saiteninstrumente entwarf, sondern auch grundlegende Schriften über die türkische Musiktheorie verfasste. Dazu zählt zum Beispiel das „Kitāb al-Mūsīqā al-kabīr" (Großes Buch der Musik). Außerdem erweiterte er in seinen Abhandlungen über Kosmologie die Aristotelische Vorstellung über Materie radikal. Damit legte er den Grundstein für unsere gegenwärtige Vorstellung vom Universum.

Kurz nach al-Farabi wirkte, ebenfalls als Universalgenie, der Naturwissenschaftler, Mathematiker, Astronom, Alchemist, Philosoph und Dichter Avicenna (Ibn Sina). In Erster Linie war er jedoch Arzt. Sein „Kanon der Medizin" diente über 600 Jahre als Standardwerk für jeden Medizinstudenten in Europa. Vieles, was wir heute über den Blutkreislauf, Krebs, Chirurgische Eingriffe oder Krankheiten wie etwa Diabetes wissen, basiert auf den Grundlagen von Avicennas Schaffen.

Auch welche Rolle das seelische Wohl bei der Genesung spielt, also die psychische Komponente einer Erkrankung, wurde erstmals in Zentralasien beschrieben. Zu den vielen psychischen Störungen, die er untersuchte, gehörte auch die Liebeskrankheit. Dieses Basiswissen nutzte Paracelsus später, um die Erforschung des sogenannten „gebrochenen Herzens“ voranzubringen. Lediglich die Behandlungsmethoden der beiden Ausnahme-Mediziner waren sehr unterschiedlich: Während der Schweizer Arzt Alkohol und einen geselligen Abend verordnete, verschrieb Avicenna einen Orgasmus mit der Geliebten.

Warum wir heute arabische Zahlen benutzen

Ein weiterer Zeitgenosse und Kollege von Al-Farabi und Avicenna war Al-Chwarizmi. Seine wesentliche Errungenschaft war es, die Ziffer Null aus Indien in den Arabisch- Europäischen Raum einzuführen. Seine Schrift trug den Titel „Algoritmi de numero Indorum“, woraus sich das Wort Algorithmus abgeleitet hat. Ohne ihn wären heute weder das Binärsystem noch das Dezimalsystem in Europa vorstellbar.

Jedes Schulkind muss sich heute zwangsläufig mit den Erkenntnissen Al-Chwarizmis auseinandersetzen, wenn es versucht, eine lineare oder quadratische Gleichung zu lösen. Denn der Gelehrte aus Chorismien, dem Gebiet rund um Samarkand südlich des Aralsees, war der Erste, der diese Probleme grafisch gelöst hat. Damit nahm er dem Problem ein großes Maß an Komplexität, und heute werden lineare Funktionen bereits in der Grundschule gelehrt.

Starrer Fokus auf „westlicher“ Philosophie an den Universitäten

Die Leistungen der Denker aus der Epoche des goldenen Islams sind so selbstverständlich in unsere Bildung eingebettet, dass wir größtenteils gar nicht mehr lernen, was alles auf ihren Entdeckungen basiert. Aber können wir heute noch mehr von ihnen lernen, als das, was für uns bereits selbstverständlich ist?

„Ja natürlich“, meint Bryan W. Van Norden, der gleichzeitig an drei Universitäten in Singapur, China und den Vereinigten Staaten als Professor für Philosophie lehrt. In seinem Buch „Taking Back Philosophy“ („Philosophie zurückerobern“) hält er ein Manifest auf die Diversität in den Wissenschaften. Er prangert an, dass an so vielen Universitäten in der Welt der Fokus auf „westliche“ Philosophie gelegt wird.

Mehr Aufmerksamkeit für Denkschulen aus anderen Erdteilen

Die Globalisierung schreitet mit einer unaufhaltsamen Geschwindigkeit voran. Die Welt der Gegenwart ist unglaublich multikulturell. Aber gelehrt werden an Universitäten immer noch fast ausschließlich europäische Denkweisen. Van Norden setzt sich dafür ein, dass Philosophien aus den weniger bekannten Regionen der Welt mehr Gehör finden. Damit sind beispielsweise islamische, jüdische oder sogar Denkschulen der Ureinwohner Amerikas gemeint.

Er thematisiert immer wieder, wie sehr die einzelnen großen Ideen der Menschheit ineinander verzahnt sind: „Der große buddhistische Philosoph Fazang hat, obwohl er in China aufgewachsen ist und dort gewirkt hat, durch seine aus Zentralasien stammende Familie eine islamische Erziehung genossen.“ Das gleiche gilt wohl auch für Avicenna, der die indische Lehre in Europa etabliert hat.

Wir haben dem Wissenstransfer auf der Seidenstraße viel zu verdanken. Aber auch in Zukunft können wir noch viel von den weniger bekannten Denkschulen lernen. Das heißt, sich nicht gegen den Einfluss fremder Kulturen wehren, sondern mit dessen Hilfe unsere eigenen alltäglichen Vorstellungen hinterfragen.

Quelle: DAZ Deutsche Allgemeine Zeitung; Autor: Lukas Kunzmann
Titelbild: Monument am Rande der usbekischen Oasenstadt Khiva erinnert an Al-Chwarizmi; Foto: Bodo Thöns


Empfohlene LINKS:
USBEKISTAN-ONLINE - Beiträge
Prominente Gelehrte und Denker des Mittelalterlichen Ostens
Kalendarium - Events - Jahresgedenken - Jahrestage

WIKIPEDIA: AVICENNA | Abu Ali Ibn Sina
WIKIPEDIA: Al-Farabi | Alpharabius
WIKIPEDIA: Al-Chwarizmi
Spektrum der Wissenschaft - Mohammed Al-Khwarizmi (780–850): »Vater der Algebra«

USBEKISTAN-ONLINE - Usbekistan-Galerie

Empfohlene Literatur:
USBEKISTAN-ONLINE • MEDIATHEKGelehrte

Taking Back Philosophy: A Multicultural Manifesto (Englisch)
Taschenbuch – 1. Februar 2018
von Bryan W. Van Norden (Autor)

Weiterlesen
  228 Aufrufe
228 Aufrufe

Alisher Navoi - Jahrestag - Gedenktag zum 580. Geburtstag

alisher_navoi-park_Dunyo Denkmal Alisher Navoi - Taschkent
Alisher Navoi – eine Figur, die die usbekische Literatursprache auf das Niveau des Klassizismus gebracht hat.
 
Anlässlich der breiten festlichen Begehung des 580. Jahrestages des großen Dichters und Denkers Alisher Navoi sind eine ganze Reihe von kulturellen Veranstaltungen geplant.
 
Insbesondere werden Projekte durchgeführt, um das reiche und vielfältige kreative Erbe von Alisher Navoi umfassend zu untersuchen. Ebenso möchte man seine unsterblichen Werke in unserem Land und im Ausland    fördern und sein Andenken verewigen.
 
Professor Bakhtiyor Abdushukurov ist an der nach Alisher Navoiy benannten Taschkenter Universität für usbekische Sprache und Literatur tätig, erzählt in seinen Arbeiten von der signifikanten Rolle der Werke von Alisher Navoi bei der Entwicklung der usbekischen Sprache.

— Talentierte Dichter wie Lutfi, Sakkoki, Atoi, Amiri, Gadoi und Jaqini, die die Erfahrungen ihrer Vorgänger fortsetzten, die im 11. Jahrhundert originelle und übersetzte Werke in usbekischer Sprache schufen, sowie die Entwicklung der usbekischen Literatur, hatten ebenfalls eine bedeutende Rolle Beitrag zur Entwicklung der usbekischen Literatursprache inne. Wie Navoi im zweiten Kapitel von „Majolisun nafois“ ausführt, gab es jedoch nur sehr wenige Dichter, die auf Türkisch schrieben: 16 von 90 Dichtern sprachen Türkisch. Darüber hinaus haben viele usbekische Dichter, so Navoi, dem Reichtum und dem reichen Potenzial der usbekischen Sprache wenig Beachtung geschenkt.
 
Außerdem spricht der Dichter in „Muhokamatul-lug'atayn“ über sich selbst und sagt, er habe begonnen, Gedichte auf Persisch zu schreiben. Aber als er das Alter des Verstehens erreichte und das Bedürfnis entstand, über die türkische Sprache nachzudenken, schrieb er, dass vor seinen Augen plötzlich eine unentdeckte und unberührte Welt aufgetaucht sei, welche viel reicher sei als selbst die schönsten achtzehntausend Welten mit unzähligen Reichtümern.
 
Er sah einen Himmel, welcher in Tugend und Reife mehr als neun grenzenlose Himmel darstellt. Er sah einen Paradiesgarten, dessen Juwelen und Blumen viel klarer und heller als die Sterne am Himmel sind.
 
So setzte sich Alisher Navoi das wichtige Ziel, die Idee zu vereiteln, „diese für Kunstwerke noch zu rohe Sprache“ und ihre verborgenen Schätze aufzudecken und sie Gelehrten und Fans der Poesie zu erklären.

„Alisherbek war ein einzigartiger Mensch“, sagte Babur. „Er hat so viele Gedichte auf Türkisch geschrieben, dass niemand außer ihm in der Lage war, dies zu tun.“
 
Während die Schriftsteller wie Yassavi, Rabguzi, Lutfi, Sakkoki, Atoi und Gadoi als Pioniere der Literatursprache galten, so perfektionierte Hazrat Navoi diese Sprache und brachte sie auf den höchsten Punkt. Zu jener Zeit, als Arabisch die Sprache der Wissenschaft und Persisch-Tadschikisch die Sprache der Literatur war, schrieb Alisher Navoi mehr als 30 Werke in Usbekisch und untermauerte die usbekische klassische Literatursprache allseitig.
 
Zweitens war die literarische Sprache vor Navoi verstreut, wie Oghuz, Kipchak, Oguz-Kipchak, Qarluq. Navoi vereinte die Dialekte eines großen Gebiets zu einer einzigen literarischen Sprache. Diese Sprache diente viele Jahre als Literatursprache für Usbeken und andere umliegende Türk-Sprachen. Gleichzeitig erzählt der Denker in seinem Epos „Farhod und Schirin“ von der Verbreitung dieser Sprache von China nach Khorasan, einschließlich Shiraz und Tabriz.
 
Drittens: Vor Alisher Navoi befasste sich keiner der Schriftsteller mit der Sprachtheorie. In der letzten Lebensphase des Dichters, als er seine Lebens- und schöpferische Erfahrung zusammenfasste, beschrieb er 1499 in seinem Werk Muhokamatul-lug'atayn die phonetische, lexikalische und grammatikalische Struktur der türkischstämmigen usbekischen (gehört zur altaischen Sprachfamilie) Sprache und persischstämmigen Sart-Sprache (zu den indogermanischen Sprachen zählt). Damit legte er den Grundstein für die vergleichende Sprachwissenschaft.
 
 „Muhokamatul-lug'atayn“ beginnt mit einer Definition des Wortes: Das Wort ist wie eine Perle. Wenn der Ort der Perle der Meeresgrund ist, ist der Ort des Wortes das Herz (Gedächtnis). Wenn die Perle aus Muscheln vom Meeresgrund von Tauchern gewonnen und poliert wird und der Wert des Tauchers durch seine Fähigkeit bestimmt wird, wird das Wort von einem Spezialisten aus dem Herz genommen. Und der Wert des Sprechers wird durch seine Wortlautfähigkeiten und seine Fähigkeit, das Wort glänzen zu lassen, bestimmt. Wenn die reglosen Perlen aus den Tiefen des Meeres vom Taucher geborgen und aktiviert werden, erhalten die Worte aus der Tiefe des Herzens ihren Glanz im Sprachprozess des Sprechers.
 
Und es stellt sich heraus, dass die Phänomene der Sprache und der Rede schon lange vor dem deutschen Sprachwissenschaftler Wilhelm Humboldt und dem schweizerischen Sprachwissenschaftler Ferdinand de Saussure erforscht wurden.

Leider hat man noch bis vor kurzem geglaubt, dass die Beziehung zwischen Sprache und Rede und die Unterscheidung dieser beiden Phänomene voneinander die Grundlage der Sprachlehre der Wissenschaftler bilden.

Alisher Navoi bewies die usbekische Literatursprache in der Praxis mit seinen Werken „Chor devon“, „Khamsa“, „Mahbub-ul qulub“, „Majolisun nafois“, „Mezon-ul avzon“ und in seinem Werk „Muhokamatul-lug'atayn“ und erklärte es theoretisch. Es wurde in seinen letzten Lebensjahren (1499) geschrieben.
 
In diesem Werk erwähnte Navoi Arabisch, Türkisch, Persisch und Hindi und stellt fest, dass sich die arabische Sprache durch ihre Eleganz und künstlerische Gestaltung auszeichnet. Er fährt fort, dass es drei Arten von Sprachen gibt, die originell und maßgebend sind. Später führt der Autor eine vergleichende Analyse der türkischen und der sartischen Sprache durch. In diesem Werk von Alisher Navois werden eine Reihe Themen angesprochen.

Insbesondere beim Vergleich des zweisprachigen Wörterbuchs zitiert Navoi viele usbekische Wörter, die im Persischen und Tadschikischen keine Entsprechung haben.

Beim Vergleich der beiden Sprachen zeigte Navoi das reichliche Potential der usbekischen Sprache bei der Wortbildung und arbeitete effektiv an der Definition der grammatikalischen Normen der usbekischen Literatursprache. Dies hat ihm ermöglicht, neue Wörter durch kompakte grammatikalische Normen zu bilden.

Im „Muhokamatul-lug'atayn“ wird die Sprache der Turkvölker und Stämme sowie die ethnische und dialektale Landschaft von Maverannahr und Khorasan erwähnt. Es werden über 72 Sprachen, Länder und Regionen, die es in der damals bekannten Welt gab, über die Zahl der Städte, Dörfer und Siedlungen, die es in jedem Land gab, über verschiedene Nationen und Stämme, die an den Orten, Steppen, Inseln, Flussufern lebten, sowie über die türkischen Sprachen und Dialekte berichtet. 

Die Geniealität Navois zeigt sich daran, dass er mit seiner praktischen und künstlerischen Tätigkeit die phonetischen, lexikalischen und grammatikalischen Merkmale verschiedener Sprachen und Dialekte verallgemeinert, standardisiert und verfeinert hat.  Auf diese Weise legte er den Grundstein für eine einzige literarische Sprache und brachte sie an die Spitze.

Quelle/Titelbild: Nachrichtenagentur „Dunyo“

Empfohlene Beiträge USBEKISTAN-ONLINE
Weltweit verehrter Dichter, Gründer der Usbekischen Literatur
DIE PERLEN AUS DEM OZEAN – Erinnerung an den Dichter, Gelehrten und Staatsmann – Alischer Nawoij
Internationale Konferenz zum 575. Geburtstag des großen usbekischen Dichters Alishēr Nawā'ī in Berlin

Empfohlene Literatur:
USBEKISTAN-ONLINEMEDIATHEK | Alisher Navoi

Empfohlene LINKS:
WIKIPEDIA - Mir ʿAli Schir Nawāʾi | Ali-Shir Nava'i
WIKIMEDIA - Ali-Shir Nava'i
ESLAM.de - Mir Ali Schir Nawai
Tashkent State university of Uzbek language and literature

Alisher Navoi Theater/ Taschkent; Foto: G. Birkl

Alisher Navoi Brunnen/ Taschkent; Foto: G. Birkl

National Bibliothek/ Taschkent, benannt nach Alisher Navoi; Foto: G. Birkl

Metrostation Alisher Navoi/ Taschkent; Foto: G. Birkl

Museum Alisher Navoi/ Stadt Navoij; Foto: Bodo Thöns

Denkmal Alisher Navoi/ Termez; Foto: G. Birkl

Eine reiche Auswahl an Literatur gibt es in der USBEKISTAN-ONLINE • MEDIATHEKAlisher Navoi

Weiterlesen
  302 Aufrufe
302 Aufrufe

Alisher Navoiy - der "Vater der usbekischen Literatur"?

METRO_Taschkent_GB Metrostation ALISHER NAVOI, Taschkent

Wem gehört fast sechs Jahrhunderte nach seiner Geburt Alisher Navoiy, der "Vater der usbekischen Literatur"?.
Wie ein in Afghanistan geborener Dichter in Usbekistan zum nationalen Symbol wurde.

Am 9. Februar jährt sich zum 580. Mal die Geburt von Alisher Navoiy, einem Dichter, Linguisten und Denker aus dem 15. Jahrhundert, der eine zentrale Rolle beim Aufbau der Nation in Usbekistan spielt.

Das Konzept der Nationen ist in Zentralasien relativ jung, einer Region, die sich seit Jahrhunderten mehr mit Religion, wichtigen städtischen Zentren und Sprache befasst. Die Menschen definierten sich als sunnitisch, schiitisch, jüdisch oder als aus Regionen stammend, die sich um Schlüsselstädte wie Buchara, Samarkand, Kokand, Ghulja und Kashgar drehen, in denen sich die lokale politische und militärische Macht konzentrierte.

Zentralasien ist sprachlich sehr gemischt und hat hauptsächlich zwei Hauptsprachenfamilien zusammengefasst: Persisch und Türkisch. Persisch war die Sprache des Hofes, der Literatur und der Philosophie, drang aber auch mit Hunderten von Wörtern in die türkischen Sprachen ein. Bis heute sprechen viele Zentralasiaten Tadschikisch oder Dari, Sprachen der iranischen Sprachgruppe, ebenso fließend wie Usbekisch, Turkmenisch oder Kirgisisch.

Arabisch spielte auch eine wichtige Rolle in Religion, Bildung und Wissen, während Russisch im 19. Jahrhundert als Kolonialsprache in den Raum eintrat. Die türkischen Sprachen, die sich im Laufe der Zeit zu separaten modernen Sprachen entwickelten, die heute als Karakalpak, Kasachisch, Kirgisisch, Tatarisch, Turkmenisch, Uigurisch oder Usbekisch bekannt sind, hatten alle eine gemeinsame literarische Sprache, die als چغتای oder Chagatai bekannt ist und im arabischen Alphabet geschrieben ist verwendet vom 15. bis zum 20. Jahrhundert.

Navoiy als Symbol der usbekischen Sprache
Alisher Navoiy war ein Dichter und Denker, an den man sich heute in Usbekistan am meisten erinnert, weil er sich für die Verwendung von Chagatai eingesetzt hat, das als Grundlage für die moderne literarische und gesprochene usbekische Sprache dient.
Typischerweise war Navoiy ein Zentralasiat, der während seines gesamten Lebens Regionen, Kulturen und Sprachen durchquerte. Er wurde 1441 in Herat (heute in Afghanistan) geboren, studierte in Masshad (einer Stadt im Iran) und Samarkand (in Usbekistan) und starb in Herat, wo er begraben liegt. Er war ein Polymath, der Gebäude baute, der lokalen politischen Macht diente und in drei Sprachen (Chagatai, Persisch und Arabisch) schrieb, hauptsächlich Gedichte. Eines seiner berühmtesten Werke ist das Muhakamat al-Lughatayn (im Englischen als „Urteil zwischen den beiden Sprachen" bekannt), eine Abhandlung, in der er die Verdienste des Persischen mit Chagatai vergleicht und zu dem Schluss kommt, dass die türkische Sprache überlegen ist.

Eine solche Aussage war, gelinde gesagt, zu dieser Zeit ungewöhnlich, angesichts des Prestiges, das dem Persischen beigemessen wurde, und des relativen Mangels an in Chagatai verfassten Texten. Deshalb wird Navoiy in der türkischen Welt und insbesondere in Usbekistan als Vater der usbekischen Literatur gefeiert. Er nahm seinen Pseudonym vom Wort „navo", was Melodie bedeutet, ein poetisches Streben, das sich in seinen Ghazals widerspiegelt, den kurzen Gedichten, die weitgehend von Sufi-Bildern in der muslimischen Welt inspiriert sind. Zu seinen berühmtesten Werken gehört „Xamsa" („Das Fünffache"), eine Sammlung von fünf epischen Gedichten, die kultige Liebesgeschichten wie Farhad und Shirin oder Layli und Majnun enthaltenund die "Lison ut-Tayr" ("Sprache der Vögel"). Er schrieb auch Abhandlungen, um anderen Dichtern zu helfen, in der Chagatai-Sprache zu schreiben und das türkische Erbe anzunehmen.

Ein sowjetischer Film des tadschikischen Regisseurs Kamil Yarmatov aus dem Jahr 1947 mit dem Titel „Алишер Навои" (Alisher Navoiy), der sowohl in usbekischer als auch in russischer Sprache erhältlich ist, verkörpert sein Image als Schlüsselfigur im Aufbau einer sowjetischen, wenn auch usbekischen Identität. Der Film hatte Kultstatus in der Sowjetunion und enthält in der 21. Minute einen Teil, in dem Navoi die Bedeutung einer „türkischen Sprache, die das Volk vereinen kann“ verteidigt.

YOUTUBE: Alisher Navoiy, 1947 (RU)

Wem gehört Navoiy im heutigen Usbekistan? 
Eine der Hauptprioritäten der usbekischen Behörden seit dem Niedergang des Islam Karimov, der das Land von der späten Sowjetzeit bis 2016 mit eiserner Faust regierte, war die Umbenennung des Images des Landes, wobei sein Potenzial für den Tourismus entlang der Seidenstraße hervorgehoben wurde.

Shavkat Mirziyoyev, der derzeitige Präsident, ist sehr daran interessiert, sich auf kulturelle Symbole zu verlassen, um sein Land als attraktives Reiseziel für Tourismus und Investitionen zu präsentieren. So wird dem 580. Geburtstag von Navoiy durch Ereignisse im In- und Ausland besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Der Dichter ist bereits durch Statuen, Straßen, eine Universität, ein Stipendium, eine U-Bahnstation und ein Theater sehr präsent benannt nach ihm in der Hauptstadt Taschkent, unzähligen Büchern und seinem Platz im Lehrplan. Dieses Video, das mit dem Trend-Hashtag #navoiyiftixorim in Usbekisch (was #Navoiy MyPride bedeutet) gekennzeichnet ist, zeigt Bilder von Sehenswürdigkeiten und Denkmälern, die mit dem Dichter verbunden sind, zusammen mit Lesungen seiner Gedichte.

 YOUTUBE: Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung. 580. Jahrestag des großen Denkers Nizamiddin Mir Alisher Navoi. (UZ)

Aber während diese Feierlichkeiten wie in der Sowjetzeit offiziell und sehr in den Händen der Regierung bleiben, fordern einige vielfältigere Möglichkeiten, Navoiy zu feiern. 
A'zam Obidov, ein in Taschkent ansässiger Dichter, Literaturübersetzer und Kulturaktivist, der Usbekistans Literatur- und Kunstbrücke gründete, sagte gegenüber Global Voices:

In Usbekistan gibt es keine kleinen internationalen Festivals für Poesie oder Schriftsteller. Die vielen Anrufe, die ich getätigt habe, um ein Navoiy-Institut im Ausland zu gründen, werden ignoriert. Es gibt keine privat-öffentliche Partnerschaft im Bereich Kunst, Kultur und Literatur. Wenn sich diese Bereiche entwickeln sollen, müssen sie unabhängig sein, d.h. völlig außerhalb der Sphäre des Staates, wie dies in Europa und den USA der Fall ist. Dafür brauchen wir auch normale Gesetze. Wenn beispielsweise ein Unternehmer, ein Philanthrop oder eine Organisation die Künste oder die Literatur unterstützt, erhalten sie automatisch eine Steuersenkung.

Während Navoiy weitgehend ins Russische übersetzt wurde, gibt es in der Tat nur sehr wenige Übersetzungen auf Englisch, beklagt sich Obidov, der mehr Geld und Aufmerksamkeit von der Regierung für diese Aufgabe fordert. In der Zwischenzeit hat er selbst einige Übersetzungen angefertigt, die die Raffinesse und Komplexität von Navoiys Sprache und Bildmaterial zeigen, in der Hoffnung, dass andere Übersetzer dazu inspiriert werden, Navoiy in ihrer eigenen Sprache neu zu formulieren.

Quelle: Global Voices; Autoren: Filip Noubel, Shokhrukh Usmonov; Titelbild: METRO Taschkent, G.Birkl

Empfohlene LINKS:
USBEKISTAN-ONLINE • MEDIATHEK | Alisher Navoi

USBEKISTAN-ONLINE - Beiträge
Weltweit verehrter Dichter, Gründer der Usbekischen Literatur
 Alisher Navoi - Jahrestag - Gedenktag zum 580. Geburtstag
DIE PERLEN AUS DEM OZEAN – Erinnerung an den Dichter, Gelehrten und Staatsmann – Alischer Nawoij
Internationale Konferenz • Gedenken zum Geburtstag des großen usbekischen Dichters Alishēr Nawā'ī in Berlin

WIKIPEDIA - Mir ʿAli Schir Nawāʾi | Ali-Shir Nava'i
WIKIMEDIA - Ali-Shir Nava'i
ESLAM.de - Mir Ali Schir Nawai
UZBEKISTAN.TRAVEL - DIE NATIONALBIBLIOTHEK "ALISHER NAVOI"
National Library of Uzbekistan named after Alisher Navoi
ICH Courier - ALISHER NAVOI INSTITUTE OF LANGUAGE AND LITERATURE
UN-UZBEKISTAN - The pride of Uzbek people
Tashkent State university of Uzbek language and literature

USBEKISTAN-GALERIE Taschkent
NATIONAL BIBLIOTHEK
Alisher Navoi Theater
Alisher Navoi Park
Alisher Navoi Metrostation

TERMEZ - Denkmal Alisher Navoi
STADT NAVOIJ - Alisher Navoi Museum

Weiterlesen
  208 Aufrufe
208 Aufrufe

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://usbekistan-online.de/

Sprache