Spendenaktion für die Staudamm-Opfer in Sardoba/ Usbekistan
Jahongir Muzrabov - IBAN: DE97 3002 0900 3500 1606 85 - Kennwort "Spende Sardoba"

Beiträge

Herzlich Willkommen auf unserer Website!

FROHE WEIHNACHTEN

Frohe_Weihnachten_GB

Es ist Winter. Der Winter ist nicht nur mit seinem weißen Schnee, sondern auch mit seinen Feiertagen bei allen beliebt. 

Vor kurzem haben wir im Deutschunterricht von Festen und Feiertagen in Deutschland gehört. Als unsere Lehrerin darüber erzählte, habe ich mich sehr für Weihnachten interessiert. Zuerst erstaunte es mich, dass Weihnachten das größte Fest in Deutschland ist. Denn es gibt außer Weihnachten in allen europäischen Ländern Advent, Nikolaustag, Ostern und Silvester. Dann habe ich gewusst, dass dieses Fest sehr beliebt ist und alle Menschen es mit Freuden begehen.

Ehrlich gesagt, früher hatte ich nicht gehört, dass man Weihnachten in fast allen europäischen Ländern am 25.Dezember feiert.
Also, während des Unterrichts haben wir Vieles gelernt. Aber ich wollte noch mehr wissen. Deshalb habe ich mich nach dem Unterricht nach Hause beeilt und wollte meine Freundin, die in Deutschland wohnt, um einen Gefallen bitten: Wenn sie über Weihnachten eine E-Mail schreiben würde, würde ich mich sehr freuen. Dann hat meine Freundin Madlen mir geschrieben und ich möchte darüber erzählen.

Wie Madlen beschrieben hat, beginnt die Vorbereitung auf Weihnachten schon Wochen vorher. Sie hat erzählt, dass man Ende November bei ihnen, in ihren Städten Weihnachtsmärkte eröffnet. Dort kann Madlen mit ihrer Mutter Tannenbäume, Tannenbaumschmuck, Spielzeug, Kerzen und Süßigkeiten einkaufen. Ich beneide sie sehr, denn sie macht in diesen Tagen mit ihren Eltern einen Weihnachtsbummel und sie kaufen viele tolle Geschenke für Freunde und Verwandte.

Mir lacht das Herz im Leib, dass sich die Familie am Weihnachtsabend, wie wir an Neujahr, unter dem Weihnachtsbaum versammelt. Es wunderte mich besonders, dass Kinos, Cafés und Tanzlokale an Heiligabend geschlossen sind, weil die ganze Familie zur Kirche gehen muss, um am Gottesdienst teilzunehmen, sagt sie.

Warum haben wir solche Bräuche nicht? Beispielsweise habe ich bis heute nie eine Moschee besucht. Ich bin davon überzeugt, dass solche Traditionen allen viel Spaß machen würden.

Am Ende ihrer E-Mail hat Madlen gesagt, dass Weihnachten ein stilles Fest ist. Und sie hat geschrieben, dass sie aber am Silvesterabend auf den Straßen viel Lärm hören. Für mich ist es total toll, dass man den Beginn des neuen Jahres mit Rufen, Schießen und Raketen feiert. Man ist ganz fröhlich und lustig, schreibt sie.

Als ich über die Schönheiten dieses Feiertages auf dem Computerbildschirm las, wurde in meinem Herzen ein Wunsch geboren. Wenn ich einem Zauberer begegnen würde, könnte ich ihm sagen, dass ich nur einmal Weihnachten mit meiner Freundin in Deutschland miterleben möchte.

Auch in meinen Augen ist jetzt Weihnachten das beste Fest des Winters und ein wundervoller Tag.
Möge das kommende Weihnachten für alle viel Glück und Erfolg bringen!!!

Ein Beitrag von: Mochira Achilova
Schule: 2. Akademisches Lyzeum, Urgentsch
» Schulporträt auf PASCH-net

Über PASCH-Global
Logo PASCH-Initiative PASCH-Global ist die Online-Schülerzeitung der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft (PASCH)". PASCH fördert ein weltumspannendes Netz von rund 1.800 Schulen im Ausland, an denen Deutsch unterrichtet wird.

PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut (GI), dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz.

QUELLE: PASCH-net; Foto: G. Birkl


Empfohlene LINKS:
PASCH-net | USBEKISTAN | WIKIPEDIA: Initiative „Schulen: Partner der Zukunft"


Weiterlesen
  864 Aufrufe

Perspektiven der kulturellen und humanitären Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Deutschland

UZ_DE_Zusammenarbeit Perspektiven kultureller und humanitärer Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Deutschland

Am 8. Februar 2019 fand im Komitee für zwischennationale und Freundschaftsbeziehungen mit den ausländischen Ländern beim Ministerkabinett der Republik Usbekistan einen Runden Tisch zum Thema "Aktuelle Fragen der kulturellen und humanitären Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Deutschland" statt.

An dem Treffen nahmen Vertreter zuständiger Ministerien und Behörden, Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Usbekistan, Vertretungen der Stiftungen von Konrad Adenauer und Friedrich-Ebert teil.

Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Komitees für zwischennationale und Freundschaftsbeziehungen mit den ausländischen Ländern beim Ministerkabinett der Republik Usbekistan K. Eshonkhodjayev, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Usbekistan G.Overfeld und andere betonten, dass der Besuch des Präsidenten Shavkat Mirziyoyev in Deutschland kulturelle und humanitäre Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern auf ein neues Niveau gehoben hat.

„Die Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Deutschland im Bereich Wissenschaft und Bildung hat eine lange Geschichte", sagte der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Usbekistan Günther Overfeld. In der letzten Zeit entwickeln sich die bilateralen Beziehungen in Bereichen wie Wissenschaft, Kultur, Hochschulbildung, allgemeine Bildung und Fachbildung, Berufsbildung, Wiederherstellung von Kulturdenkmälern und Werten in beschleunigten Tempos.

Während des Treffens fand ein Meinungsaustausch über die effektive Nutzung deutscher Technologien und Erfahrung in der Schulbildung, einschließlich der Umsetzung der Initiative „Schulen: PASCH: Partner der Zukunft und Entwicklungszukunft für die kultureller Beziehungen zwischen den beiden Völkern statt.

Derzeit lernen Deutsch in Usbekistan etwa 19 Tausend Studenten. Über 3 Tausend LehrerInnen unterrichten Deutsch in Schulen. Über 800 Studenten und Forscher aus Usbekistan studieren an Universitäten Deutschlands.

In Usbekistan werden gemeinsam mit den zuständigen Ministerien und Behörden, dem Deutschen Akademischen Austauschdienstes, dem GOETHE Institut Taschkent, den Vertretungen der Stiftungen KONRAD ADENAUER und FRIEDRICH EBERT​ sowie der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und des Deutschen Vereins der Volkshochschulen DVV International die Möglichkeiten zum Studium moderner Auslandserfahrung und die Einführung zukunftsorientierter Technologien in Usbekistan geschaffen.

Das Kulturzentrum Wiedergeburt von in Usbekistan lebenden deutschen Staatsbürgern, deutschen Kulturzentren in Samarkand, Bukhara und Fergana tragen auch zur Stärkung der kulturellen und humanitären Beziehungen bei.

Beim Gespräch unterbreiteten die Seiten die Vorschläge und Empfehlungen zu den Perspektiven der kulturellen und humanitären Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Deutschland.

Quelle/Foto: UzA.uz

Empfohlene LINKS:
• PASCH Schulen: Partner der Zukunft – Usbekistan
• KONRAD ADENAUER STIFTUNG
• FRIEDRICH EBERT STIFTUNG
• GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
• DVV International
• Kulturzentrum Wiedergeburt
• GOETHE Institut Usbekistan
Weiterlesen
  1073 Aufrufe

Sprache

Blogskalender

Wait a minute, while we are rendering the calendar