Beiträge

Herzlich Willkommen auf unserer Website!

Vorläufige mautpflichtige Straßen in Usbekistan werden 2023 gebaut

maut

Das Verkehrsministerium und die Agentur für die Entwicklung öffentlich-privater Partnerschaften haben einen Plan mit praktischen Maßnahmen für die Umsetzung von ÖPP-Projekten im Bereich Verkehr und Straßenbau unterzeichnet.

Der Plan enthält grundlegende Informationen zur Umsetzung von acht großen Verkehrsprojekten, teilte der Pressedienst der Agentur mit.

Insbesondere das Projekt zum Bau und zur Inbetriebnahme der Mautstraße Taschkent-Andijan wird vom Verkehrsministerium und der Weltbank untersucht. Aufgrund der Machbarkeit des Projekts ist geplant, im zweiten Quartal 2021 eine Ausschreibung bekannt zu geben und im zweiten Quartal 2022 den Gewinner der Ausschreibung zu ermitteln. Darüber hinaus beträgt die geschätzte Bauzeit 24 Monate.

Ein weiteres Projekt - der Bau und die Inbetriebnahme der Mautstraße Taschkent-Samarkand - wird mit Unterstützung der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung entwickelt.

Die Vorbereitung der ersten Machbarkeitsstudie für das Projekt wurde abgeschlossen. Die Ausschreibung endet im Juli (Bauzeit 24 Monate). Der Plan umfasst auch Projekte zur Modernisierung der Luftfahrtinfrastruktur.
Es wurde festgestellt, dass die Weltbank die Möglichkeit einer Modernisierung der Regionalflughäfen in Usbekistan durch den PfP-Mechanismus untersucht hat. Der Internationale Infrastrukturfonds (GIF) hat für diese Arbeit einen Zuschuss von 350.000 USD bereitgestellt. Das Pilotprogramm für den Bau und die Modernisierung von Flughäfen umfasst Flughäfen in den Regionen Andijan, Kashkadarya, Khorezm und der Republik Karakalpakstan.

Es sollen Berater hinzugezogen werden, um die Studie abzuschließen und Vorschläge einzureichen. Darüber hinaus wird in Zusammenarbeit mit der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB), einer Strategie für die Straßenentwicklung in Usbekistan bis 2030, in Zusammenarbeit mit der Weltbank ein Masterplan für den Verkehrssektor entwickelt. 

Preis der Mautstraße Taschkent-Andijon wurde bekannt gegeben
Im UzLiDeP-Presseclub gab ein Vertreter der Public-Private Partnership Development Agency den Preis für die Mautstraße Taschkent-Andijan bekannt.
Auf dem Kamchik-Pass wird die Geschwindigkeit auf mindestens 60-70 km eingestellt, der Rest der Straße ermöglicht es den Autos, sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 km/h zu bewegen.

Nach ersten Berechnungen gelten für Personenkraftwagen folgende Sätze:
Taschkent - Andijan - (339km) rund 5 US-Dollar;
Taschkent - Angren - (113km) rund 1,7 US-Dollar;
Taschkent - Kokand - (229km) ca. 1-2 US-Dollar.

Die Preise für LKWs:
Taschkent - Andijan - 20 US-Dollar.
Die ersten mautpflichtigen Straßen sollen in Usbekistan nach 2023 gebaut werden.

Quelle/Foto (iStock): KUN.uz

Empfohlene LINKS:
WIKIPEDIA TaschkentAndijonKokand | QoʻqonFerghanatal | Angren
Kamchik PassKamchiq-Tunnel
USBEKISTAN-ONLINE - MEDIATHEK
USBEKISTAN-GALERIE

YOUTUBEUzbekistan Travel 2019 (via Kamchik)

YOUTUBE: KOKAND 1. Internationales Handwerker Festival 

YOUTUBE: Zugfahrt - Taschkent-Ferghana Valley, Kamchik Pass/ July 2017 by train

Kamchik Pass; Foto: WIKIPEDIA

Weiterlesen
  115 Aufrufe
115 Aufrufe

Präsident Shavkat Mirziyoyev stärkt kulturelle Identität - Bau von neuen Moscheen für 60.000 Gläubige

UZ_Praesident_Shavkat_Mirziyoyev Präsident Shavkat Mirziyoyev

Präsident von Usbekistan: Unsere Großväter, Jadids, wussten, dass Lernen, Stolz und Staatskunst in unserem Blut liegen.

Am 30. Januar besuchte Präsident Shavkat Mirziyoyev den Bau des Zentrums für Islamische Zivilisation in Taschkent, berichtete der IA-Korrespondent „Dunyo“. Nach Angaben des Pressedienstes des Präsidenten der Republik Usbekistan ist der Bau des Gebäudes derzeit abgeschlossen. An seinen vier Seiten befinden sich Portale mit einer Höhe von 34 Metern und in der Mitte eine Kuppel im orientalischen Stil.

Das Staatsoberhaupt inspizierte jeden Raum und machte sich mit Projekten ihrer Dekoration und Ausstattung vertraut. Es wurden Empfehlungen zur Außen- und Innendekoration des Zentrums sowie zur Dekoration mit Ornamenten gegeben. Es wurde festgestellt, dass es notwendig ist, moderne Lösungen anzuwenden, mit der Erwartung, zahlreiche Touristen, Delegationen, internationale Konferenzen und Ausstellungen vorzubereiten, damit sie für Besucher unterschiedlichen Alters konzipiert sind.

Bei seinem vorherigen Besuch stellte der Präsident fest, dass das Zentrum für Islamische Zivilisation eine Basis für wissenschaftliche Einrichtungen auf diesem Gebiet werden, Bedingungen für die Forschung von Wissenschaftlern schaffen und das Wissen der Studenten stärken sollte. Dementsprechend wurde das Projekt abgeschlossen und das Zentrum wird Bedingungen für Studenten und Doktoranden der International Islamic Academy schaffen.

Das Design und die Ausstattung des Innen- und Außenbereichs des Zentrums, der Sicherheitssysteme und der Kommunikation werden den höchsten Anforderungen gerecht.
Hier sprach der Präsident mit Wissenschaftlern, Intellektuellen und Vertretern der älteren Generation sowie Mahalla-Vorsitzenden.

„Wir sprechen oft über nationale Identität. Aber ich mache mir Sorgen um eines: ob wir dieses Gefühl wert sind. Welche großartigen Dinge haben unsere Vorfahren unter schwierigen Bedingungen mit harter Arbeit geleistet?!. Schließlich wurden auch unsere Großväter, Jadiden, für einen bestimmten Zweck unterdrückt. Sie wussten, dass Lernen, Stolz und Staatskunst in unserem Blut lagen. Die Stimme all unserer großen Wissenschaftler wird in diesem Zentrum erklingen. Wenn wir dies tun, wird das Licht des Zentrums der islamischen Zivilisation zu jeder Mahalla kommen und wir werden Erfolg haben“.

Shavkat Mirziyoyev

Es wurde angemerkt, dass alle Mahallas des Distrikts Almazar, in dem sich das Zentrum befindet, ein Vorbild werden und ihre Ideen in Bezug auf Bildung und Erziehung einbringen sollten. Der Bau des Zentrums geht weiter.

Nach Angaben des "Muslim Board of Usbekistan" wurden in den letzten drei Jahren 256 Moscheen rekonstruiert und 308 davon renoviert. In 2021 werden Zentralmoscheen mit einer Gesamtkapazität für mehr als 60.000 Gläubige eröffnet.

Es wurde festgestellt, dass derzeit 218 Moscheen auf der Grundlage eines neuen Projekts rekonstruiert werden. Einige von ihnen werden in diesem Jahr fertiggestellt. Nach Angaben des Muslim Board werden die folgenden zentralen Moscheen im Jahr 2021 in Betrieb genommen.

Quelle/ Fotos:"Dunyo" IA, Kun.uz

Empfohlene LINKS:
WIKIPEDIA - List of mosques in Uzbekistan | Islam in Uzbekistan

USBEKISTAN-ONLINE - ASIEN/USBEKISTAN - Apostolischer Administrator: "Religiöse Toleranz ist in der usbekischen Kultur selbstverständlich" | Religiöse Toleranz – Orthodoxes Osterfest in Usbekistan

Empfohlene Literatur:
• USBEKISTAN-ONLINE - Mediathek | Religion und Glaube | USBEKISTAN-GALERIE

1. Moschee „Khanabad“
Adresse: Stadt Ohangaron, Region Taschkent
Kapazität: 4.000 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: August 2021, zusätzliche Einrichtungen: Konferenzsaal, Frauenwasch- und Gebetsraum.

2. Moschee „Akbarali ota“
Adresse: Bezirk Gulistan, Region Syrdarya, Kapazität: 1.500 Personen, Baustil: Achteck, geplante Eröffnung: April 2021 (Ramadan), zusätzliche Einrichtungen: Bibliothek, geräumiger Parkplatz

3. Moschee „Khadji Abdullah Al Ansari“
Adresse: Bezirk Oltiariq, Region Fergana, Kapazität: 2.000 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: Dezember 2021, zusätzliche Einrichtungen: Dreiwege-Zufahrtsstraße, geräumiger Parkplatz

4. Moschee „Qorashbuva“
Adresse: Bezirk Kushtepa, Region Fergana, Kapazität: 1.500 Personen, Baustil: Ein neuer Klassiker, geplante Eröffnung: September 2021

5. Moschee „Utovli Eshon“
Adresse: Bezirk Tuprakkala, Region Khorezm, Kapazität: 250 Personen, Baustil: Traditionell-historisch, geplante Eröffnung: Mai 2021 (Eid al-Fitr)

6. Moschee „Devonaboy“
Adresse: Andijan Stadt, Andijan Region, Kapazität: 15.000 Personen, Baustil: Traditionell-historisch, geplante Eröffnung: April 2021 (Ramadan)

7. Moschee „Abdulkhamid Qori“
Adresse: Stadt Khanabad, Region Andijan, Kapazität: 3.000 Personen, Baustil: Traditionell-national, geplante Eröffnung: September 2021, zusätzliche Einrichtungen: Wasch- und Gebetsraum für Frauen

 8. Moschee „Sarimozor“
Adresse: Boysun Bezirk, Surkhandarya Region, Kapazität: 5.000 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: August 2021, zusätzliche Einrichtungen: Konferenzsaal, Küche, Wasch- und Gebetsraum für Frauen

9. Moschee „Kilichbek Qurgoncha“
Adresse: Stadt Karshi, Region Kashkadarya, Kapazität: 1.800 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: Dezember 2021, zusätzliche Einrichtungen: Bibliothek, Buchhandlung.

10. Moschee „Boymoqli“
Adresse: Bezirk Zaamin, Region Jizzakh, Kapazität: 860 Personen, Baustil: Achteck, Inbetriebnahmedatum: August 2021, zusätzliche Einrichtungen: Konferenzsaal, Bibliothek, separater Wasch- und Gebetsraum für Frauen.

11. Moschee „Dilkusho“
Adresse: Stadt Buchara, Region Buchara, Kapazität: 2.000 Personen, Baustil: Historisch-traditionell, Datum der Inbetriebnahme: März 2021, zusätzliche Einrichtungen: Große Bibliothek, eine Lounge für 2 Personen (Hotel), Gebetsraum für Frauen

12. Moschee „Siroj Solikh“
Adresse: Stadt Taschkent, Bezirk Almazar, Kapazität: 4.000 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: April 2021 (Ramadan), zusätzliche Einrichtungen: Konferenzsaal, Videostudio für Website-Aktivitäten

13. Moschee „Kulol Qurgon“
Adresse: Bezirk Yunusabad, Stadt Taschkent, Kapazität: 3.500 Personen, Baustil: Vielseitig, geplante Eröffnung: April 2021 (Ramadan)

In Namangan wird eine Moschee gebaut, in der jeweils 10.000 Gläubige Platz finden 
Seine Fläche beträgt 20.000 Quadratmeter. Insgesamt können mehr als zehntausend Menschen in der Moschee und den offenen Gebetshallen um sie herum beten.

Die Moschee wird auf dem Territorium des Themenparks „Afsonalar vodiysi" („Tal der Legenden") in Namangan gebaut.
Seine Fläche beträgt 20.000 Quadratmeter. Insgesamt können mehr als zehntausend Menschen in der Moschee und den umliegenden offenen Gebetshallen beten. Bisher wurde der Bau der Moschee zu 70% abgeschlossen.

Eine Moschee mit 10.000 Sitzplätzen soll im Imam Bukhari-Komplex in Samarkand gebaut werden
Im Imam Bukhari-Komplex in der Region Samarkand wird eine Moschee mit 10.000 Sitzplätzen gebaut, teilte der Bauminister Botir Zokirov mit. Vertreter des Ministeriums übergaben das Projekt an Präsident Shavkat Mirziyoyev. Laut Zokirov war es die vierte Präsentation und der Präsident wies an, mit dem Projekt zu beginnen.

Laut dem Bauminister wird in dem Komplex eine Moschee mit 10.000 Sitzplätzen gebaut, die von Terrassen im nationalen Stil umgeben ist. Das Ministerium wurde beauftragt, mit den Bauarbeiten an der Moschee und ihrer Umgebung zu beginnen.
Die Moschee, die sich im Imam Bukhari-Komplex im Bezirk Payarik befindet, ist noch in Betrieb. Laut dem Projekt wird eine größere Moschee die derzeitige ersetzen. Der Komplex selbst wird ebenfalls wieder aufgebaut. Gegenwärtig gibt es neben dem Komplex eine Hadith-Schule, die nach Imam Bukhari benannt ist.

Weiterlesen
  326 Aufrufe
326 Aufrufe

Sprache

Blogskalender

Wait a minute, while we are rendering the calendar