Beiträge

Herzlich Willkommen auf unserer Website!
Schriftgröße: +
2 Minuten Lesezeit (479 words)

​SCHWEIZER LANDESKUNDESEMINAR IN TERMEZ

Herzlicher_Empfang_O_Khushbokov USBEKISCH-SCHWEIZERISCHE INTERKULTURELLE KOMMUNIKATION

SCHWEIZER LANDESKUNDESEMINAR IN TERMEZ – USBEKISCH-SCHWEIZERISCHE INTERKULTURELLE KOMMUNIKATION

Es weht der Frühlingswind in Termez. Bald ist Navruz. Navoiy sprach einmal den folgenden Wunsch aus: Möge jeder deiner Abende wohl, jede deiner Nächte glücklich und jeder deiner Tage Navruz sein!. Jeder soll Gutes tun, jeden Tag muss Gutes geschafft werden. So lautet das Motto des Navruz; denn es ist ein Fest der moralischen Reinigung. Die Idee des Navruz ruft dazu auf, keine Beleidigung, keinen Schmerz, die in unserem Alltag vorkommen, im Herz zu behalten, sondern mit Hoffnung auf heller Tage und mit Glauben an die Zukunft zu leben.

In diesem Sinne haben die schweizerische Botschaft in Taschkent und die pädagogische Hochschule Termez gemeinsam ein Schweizer Landeskundeseminar veranstaltet. Im Zeitraum von 24. Februar bis 25. Februar 2020 hat die Botschaftsrätin der schweizerischen Botschaft in Usbekistan Frau Dominique Petter die pädagogische Universität namens Nizomiy in Termez besucht. Die schweizerische Diplomatin wurde vom Direktor, Herrn Baymirov und den begabten und kreativen Studentinnen und Studenten der Hochschule herzlich empfangen.

In der globalisierten Welt ist ein gutes Studium das Sprungbrett in die Zukunft. Bildung spielt für die Jugendlichen in Usbekistan eine große Rolle. Der Workshop gibt eine kurze Einführung in ausgewählte Kapitel der Schweizer Landeskunde (Politik, Geschichte, Kultur, usw.) und verweist auf Internetseiten in deutscher und englischer Sprache, die sich zur weiterführenden Lektüre und zur Unterrichtsvorbereitung eignen könnten. Die Studierenden haben sich an diesem Workshop aktiv beteiligt. Sie haben ihre Projektarbeiten vorgestellt. Schweiz in unserer Vision heißt ein Kunstprojekt. Die Jugendlichen haben auf den Plakaten verschiedene Symbole „typisch schweizerisch" gemalt. Phantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Studentin des zweiten Studienjahres Bozorova Oydin hat das italienische Lied Besame Mucho gesungen.

„Unterhaltung ist das beste Glück" – Die Studierenden und Frau Dominique Petter haben sich über die Sitten und Bräuche in der Schweiz unterhalten. Während dieses Seminars war Interkulturelle Kommunikation hinsichtlich der Durchführung dieses Workshops von wichtiger Bedeutung. Frau Dominique Petter hat im Rahmen des Seminars die historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt Termez besucht. Von diesen Sehenswürdigkeiten, wie Sulton Saodat Komplex, Kokildorota Mausoleum, Qirq-qiz-Palast, Alt-Termiz, Al Hakim At-Termiziy Mausoleum und die buddhistische Klöster wie Fayoztepa und Koratepa war die Botschaftsrätin sehr begeistert. 

Wir wünschen der usbekisch-schweizerischen Freundschaft viel Erfolg und Glück weiterhin. Die Völkerverständigung zwischen diesen beiden Völkern möge bitte ewig existieren. Sowohl das obenerwähnte Seminar als auch die in Termez stattgefundene Unterhaltung mögen weitere gemeinsame Veranstaltungen und Bildungsprojekte in der Zukunft erweitern.

Beitrag/ Fotos: Oybek Khushbokov
Filiale Termez der Taschkenter Staatlichen Pädagogischen Universität namens Nizomiy

Titelbild: Empfang ​Botschaftsrätin der schweizerischen Botschaft in Usbekistan Frau Dominique Petter

Interkulturelle Kommunikation macht allen Beteiligten sichtlich Spaß!
vl: Botschaftsrätin der schweizerischen Botschaft in Usbekistan Frau Dominique Petter; Oybek Khushbokov

Empfang der Botschaftsrätin der schweizerischen Botschaft in Usbekistan Frau Dominique Petter an der pädagogischen Universität namens Nizomiy in Termez

8. März - Weltfrauentag - Frauentag in Usbekistan
Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse f.re.e

Related Posts

Blogskalender

Wait a minute, while we are rendering the calendar
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.