Abenteuer Seidenstraße - Vom Pamir Highway zum Kaspischen Meer

Kategorie
Deutschland
Datum
Samstag, 12. Oktober 2019 - Sonntag, 27. Oktober 2019
Veranstaltungsort
Volkshochschule Waltrop; Ziegeleistraße 14, 45731 Waltrop
Telefon
02309 / 9626-0
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abenteuer Seidenstraße - Vom Pamir Highway zum Kaspischen Meer
ca. 17-tägige VHS-Studienfahrt nach Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan

Der Kurs ist leider ausgebucht! Sie können sich in die Warteliste eintragen.

Termin: NRW Herbstferien 2019, ca. 12.10. - 27.10.2019

Die Seidenstraße ist das Ziel einer VHS-Studienreise während der NRW-Herbstferien 2019. Die 17 Tage dauernde Tour verläuft durch die ehemaligen sowjetischen Republiken Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan. Die besuchten Regionen haben einen (unterschiedlich starken) Bezug zur historischen Seidenstraße, einer Route, auf der schon Marco Polo von West nach Ost, aber auch unter anderem die Mongolen von Ost nach West unterwegs waren.

Die Teilnehmenden besuchen die tadschikische Hauptstadt Duschanbe, von wo aus sich der legendäre Pamir Highway nach Osten zur afghanischen Grenze erstreckt. Auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe Pendschikent passiert man Pässe beziehungsweise Tunnel, die schon von 5.000 Meter hohen Bergen umgeben sind.

Nach den ersten Tagen in dem noch selten besuchten Tadschikistan geht es zu den wohl bekanntesten und zum Teil heute noch wichtigen Orten der alten Seidenstraße: Samarkand, Buchara und Chiwa.

Alle drei Städte liegen im heutigen Usbekistan, teils nördlich teils südlich des Amudarja, des antiken Oxus-Flusses, der einst den Aralsee füllte. Gerade in den früheren Regionen Sogdien, Baktrien und Choresm, die schon Alexander der Große durchstreifte, gibt es eine Fülle bedeutender Baudenkmäler, insbesondere seit islamischer Zeit.

Abschließend steht Turkmenistan auf dem Programm, die Wüsten und Halbwüsten umfassende, einst südlichste Region der ehemaligen UdSSR. Hier lohnt Kunya Urgench -ebenfalls UNESCO Welterbe - einen Besuch und (optional) das antike Merv nahe der iranischen Grenze, einst eine reiche und wichtige Oase an der Seidenstraße. Geplant ist gar ein Abstecher bis ans Kaspische Meer und in die landschaftlich reizvolle turkmenische Provinz 'Balkan' mit ihren Schluchten und Salzseen.

Die reiche und moderne Hauptstadt Ashgabat vervollständigt das Programm, welches auch eine Strecke mit dem Schnellzug 'Afrosiyob', eine Fahrt im Nachtzug, Etappen mit Allradfahrzeugen sowie einen Inlandsflug beinhaltet.

Das genaue Programm für die besondere Tour in den vormals Sowjetischen Orient liegt Ende Januar/Anfang Februar vor. Interessenten können sich vorab auf einer Interessentenliste erfassen lassen.
Mindestteilnehmerzahl: 16, zu erreichen bis 10.07.2019.

Kontakt: Volkshochschule Waltrop
Ziegeleistraße 14 | 45731 Waltrop
Tel.: 02309 / 9626-0 | Fax: 02309 / 9626-20
vhs(at)vhs-waltrop.de
https://vhs-waltrop.de

Quelle: VHS Waltrop

 
 

Alle Daten

  • Von Samstag, 12. Oktober 2019 bis Sonntag, 27. Oktober 2019

Powered by iCagenda

Ereigniskalender

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok