Beiträge

Herzlich Willkommen auf unserer Website!

Auch in Zeiten der Pandemie - Usbekische Wirtschaft weiter auf Wachstumskurs

buchara_gas-chemie-komplex Gas-Chemie-Komplex in Buchara
In der Region Buchara wird in Zusammenarbeit mit Russland ein großer gaschemischer Komplex gebaut. Das Energieministerium hat das 2,8-Milliarden-Dollar-Projekt als "einzigartig" in der GUS bezeichnet.
Für den Bau des neuen Gas-Chemie-Komplexes in Buchara sei ein Vier-Parteien-Memorandum unterzeichnet worden, teilte der Pressedienst des Energieministeriums mit.


Das Memorandum wurde zwischen Jizzakh Petroleum JV JSC, Gazprombank, VEB.RF State Development Corporation, Russian Agency for Export Credit and Investment Insurance (EXIAR) verfasst.
Der Komplex basiert auf MTO-Technologie (METHANOL-TO-OLEFINE).
800 Millionen US-Dollar werden bereitgestellt, um die mit der Finanzierung des Projekts verbundenen Risiken zu finanzieren und abzusichern.

„Jizzakh Petroleum ist der Projektinvestor. Der Gas-Chemie-Komplex im Wert von 2,8 Milliarden US-Dollar ist der einzige seiner Art in der GUS. Die Anlage wird auf der Basis lokaler Rohstoffe betrieben, was die Monetarisierung von Erdgas durch die Produktion hochwertiger, exportorientierter gaschemischer Produkte ermöglicht“, heißt es in einer Erklärung des Ministeriums.

Laut Nigora Ibadova, Strategic Development Director bei Jizzakh Petroleum JV JSC, befindet sich das MTO-Projekt seit zwei Jahren in der Entwicklung und konzentriert sich auf die Schaffung einer Endproduktkette mit hohem Mehrwert.

Das Projekt wird der Entwicklung zusätzlicher Fertigungsindustrien, der Importsubstitution und der Schaffung von Arbeitsplätzen in Zukunft positive Impulse geben. Es wird ein wesentlicher Bestandteil des zukünftigen Gaschemie-Clusters, dem der Status einer Sonderwirtschaftszone zuerkannt wird, und dies wird die erste Erfahrung in Zentralasien sein. Es sei darauf hingewiesen, dass die Zusammenarbeit mit Finanzinstituten wie GPB, VEB.RF und EXIAR für uns wichtig ist, da das Projekt einen Großteil der Ausrüstung, Produkte und Dienstleistungen aus Russland anziehen soll“, sagte sie.

Nach Fertigstellung soll die neue Olefinanlage 1,5 Milliarden Kubikmeter Erdgas verarbeiten und jährlich 720.000 Tonnen hochwertige Polymere produzieren, die in vielen Bereichen der Weltwirtschaft zum Einsatz kommen.

Jizzakh Petroleum JV JSC, der Investor des neuen MTO-Projekts, wurde gegründet, um die Entwicklung des Energiesektors in Usbekistan zu beschleunigen. Das Unternehmen hat das Recht, 104 Ölfelder in Usbekistan zu nutzen.

Quelle/Foto: KUN.uz

Empfohlene LINKS:
OIL & GAS JOURNAL - Uzbekistan lets contract for grassroots methanol-to-olefins complex
WIKIPEDIA - VEB.RF State Development Corporation
Gazprombank | Methanol to Olefins
Martketscreener - Gazprombank
EXIAR - Russian Agency for Export Credit and Investment Insurance
MTO-Process-Technologies
Weiterlesen
  87 Aufrufe
87 Aufrufe

Sprache

Blogskalender

Wait a minute, while we are rendering the calendar