Beiträge

Herzlich Willkommen auf unserer Website!

Erstes Internationales Forum über Tourismus für Pilgerreisen (Ziyorat)

International_Forum Erstes Internationales Forum für Tourismus – Pilgerreisen

Vom 21. bis 23. Februar findet in Buchara und Samarkand das Erste Internationale Forum über Tourismus für Pilgerreisen (Ziyorat) statt. Am Forum nehmen Vertreter wichtiger internationaler Organisationen in der islamischen Welt, spezialisierte Agenturen, Universitäten, Geistliche, Hochschulen und Tourismusunternehmen aus dem Bereich Pilgerreisen teil.

Die Nachricht von der geplanten Veranstaltung löste eine breite Reaktion in der globalen Gemeinschaft aus. Vertreter des größten TV-Senders in Europa und Asien - EuroNews (Frankreich) und Al Jazeera (Katar), Al-Ahram al-Iqtisadi (Ägypten) und Diplomatic News (Pakistan), Kommersant (Russland), Al-Wajhat (Omon) und Al Hayat (Saudi) u.a. werden in Buchara erwartet.

Zur Information: EuroNews der führende europäische 24-Stunden-Informationskanal, der Video-Chroniken von Weltereignissen in acht Sprachen kombiniert. Der 1993 gegründete Fernsehsender deckt Ereignisse aus der Welt ab, die aus europäischer Sicht relevant sind. Kabel, Satellit und Rundfunk EuroNews decken über 199 Millionen Haushalte in 130 Ländern ab.


Quelle/Foto: Pressedienst des Staatlichen Ausschusses für Tourismus der Republik Usbekistan


  338 Aufrufe

Perspektiven der kulturellen und humanitären Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Deutschland

UZ_DE_Zusammenarbeit Perspektiven kultureller und humanitärer Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Deutschland

Am 8. Februar 2019 fand im Komitee für zwischennationale und Freundschaftsbeziehungen mit den ausländischen Ländern beim Ministerkabinett der Republik Usbekistan einen Runden Tisch zum Thema "Aktuelle Fragen der kulturellen und humanitären Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Deutschland" statt.

An dem Treffen nahmen Vertreter zuständiger Ministerien und Behörden, Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Usbekistan, Vertretungen der Stiftungen von Konrad Adenauer und Friedrich-Ebert teil.

Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Komitees für zwischennationale und Freundschaftsbeziehungen mit den ausländischen Ländern beim Ministerkabinett der Republik Usbekistan K. Eshonkhodjayev, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Usbekistan G.Overfeld und andere betonten, dass der Besuch des Präsidenten Shavkat Mirziyoyev in Deutschland kulturelle und humanitäre Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern auf ein neues Niveau gehoben hat.

„Die Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Deutschland im Bereich Wissenschaft und Bildung hat eine lange Geschichte", sagte der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Usbekistan Günther Overfeld. In der letzten Zeit entwickeln sich die bilateralen Beziehungen in Bereichen wie Wissenschaft, Kultur, Hochschulbildung, allgemeine Bildung und Fachbildung, Berufsbildung, Wiederherstellung von Kulturdenkmälern und Werten in beschleunigten Tempos.

Während des Treffens fand ein Meinungsaustausch über die effektive Nutzung deutscher Technologien und Erfahrung in der Schulbildung, einschließlich der Umsetzung der Initiative „Schulen: PASCH: Partner der Zukunft und Entwicklungszukunft für die kultureller Beziehungen zwischen den beiden Völkern statt.

Derzeit lernen Deutsch in Usbekistan etwa 19 Tausend Studenten. Über 3 Tausend LehrerInnen unterrichten Deutsch in Schulen. Über 800 Studenten und Forscher aus Usbekistan studieren an Universitäten Deutschlands.

In Usbekistan werden gemeinsam mit den zuständigen Ministerien und Behörden, dem Deutschen Akademischen Austauschdienstes, dem GOETHE Institut Taschkent, den Vertretungen der Stiftungen KONRAD ADENAUER und FRIEDRICH EBERT​ sowie der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und des Deutschen Vereins der Volkshochschulen DVV International die Möglichkeiten zum Studium moderner Auslandserfahrung und die Einführung zukunftsorientierter Technologien in Usbekistan geschaffen.

Das Kulturzentrum Wiedergeburt von in Usbekistan lebenden deutschen Staatsbürgern, deutschen Kulturzentren in Samarkand, Bukhara und Fergana tragen auch zur Stärkung der kulturellen und humanitären Beziehungen bei.

Beim Gespräch unterbreiteten die Seiten die Vorschläge und Empfehlungen zu den Perspektiven der kulturellen und humanitären Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und Deutschland.

Quelle/Foto: UzA.uz

Empfohlene LINKS:
• PASCH Schulen: Partner der Zukunft – Usbekistan
• KONRAD ADENAUER STIFTUNG
• FRIEDRICH EBERT STIFTUNG
• GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
• DVV International
• Kulturzentrum Wiedergeburt
• GOETHE Institut Usbekistan
  261 Aufrufe

EFM fester Bestandteil der Berlinale - und mit usbekischer Beteiligung

Berlinale_VN EFM mit Beteiligung von Usbekistan
Das vom 7. bis zum 17. Februar 2019 stattfindende weltweit hochangesehene Filmfestival Berlinale hat sozusagen eine „kleine Schwester." Es ist abgekürzt EFM. Diese drei Buchstaben stehen für
European Film Market.


Es ist einer der drei bedeutendsten Branchentreffs der internationalen Film- und Medienindustrie und sehr eng verbunden mit dem Publikumsfestival und seine Position im Zentrum einer lebendigen Berliner Kreativwirtschaft geben dem Filmmarkt der Berlinale sein Profil. Der EFM ist mehr als ein agiler Marktplatz für den Handel mit Film und audiovisuellem Content, auch als Plattform für Innovation und Wandel hat er sich erfolgreich positioniert. Im Martin-Gropius-Bau und in einem Hotel am Potsdamer Platz ist der EFM beheimatet. Der Direktor des EFM ist Matthijs Wouter Knol.

Usbekistan ist mit drei Vertretern am EFM-Stand vertreten. Standleiter ist Oybek Abdushukurov. Er stammt aus der usbekischen Hauptstadt Taschkent. Er ist Direktor des Internationalen Filmfestival PROLOGUE. Der Gast aus Taschkent betonte im Pressegespräch: „Die unkonventionelle Hilfe vor Ort spart Zeit und Geld. Man teilt mir beispielsweise mit, man brauche für eine deutsche Filmproduktion in Usbekistan 10 PKWs sowjetischer Bauart aus den Jahren 1950 bis 1960 und einen Bus sowie zwei Lastwagen aus dieser Ära, stellen wir das gewünschte problemlos zurecht. Um solches in die Tat umzusetzen, ist der EFM eine wirklich gute Einrichtung, die allseits großes Lob erfährt."

Man ist natürlich auch in Berlin präsent, um bereits gedrehte Filme aus dem Land der Seidenstraße einem internationalen Fachpublikum vorstellen zu können. Ebenso hält man im Rahmen der Berlinale und des EFM Ausschau nach Filmen, die demnächst in usbekischen Kinos und im dortigen Fernsehen ihr begeistertes Publikum finden werden.
(Text/Fotos: VTN)
 


Empfohlener LINK: EFM Berlin

Usbekistan Nationale Filmkommission
Die Nationale Filmkommission von Usbekistan bietet Unterstützung bei der Organisation des Technologiedienstes für ausländische Filmunternehmen in der Republik Usbekistan sowie bei der Werbung für ausländische Filmemacher in Usbekistan.
https://www.uzbekistanfilmcommission.com

  240 Aufrufe

Fruit Logistica in Berlin mit usbekischer Beteiligung

UZ_Fruit_Logistica_VN Usbekistan ist auf der Fruit Logistica vertreten

Auf dem Messegelände in Berlin-Charlottenburg unter dem Funkturm öffneten sich am 6. Februar die Pforten zur Fruit Logistica 2019

Auf der Fachmesse werden mehr als 78.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt erwartet. In den Messehallen präsentieren rund 3.250 Aussteller aus 130 Ländern Produkte und Dienstleistungen. Die Fruit Logistica umfasst weltweit alle Fresh Produce-Geschäftsbereiche und -Marktteilnehmer und bietet den kompletten Überblick über sämtliche Innovationen, Produkte und Dienstleistungen in allen Handelsstufen. Natürlich auch mit usbekischer Beteiligung findet die Fruit Logistica in Berlin-Charlottenburg statt.

In Halle 1.1 zeigen die Mitarbeiter aus dem Land an der Seidenstraße ihre köstlichen Produkte den Fachbesuchern aus aller Welt. Mit dem ZEIGEN allein ist es nicht getan. Ausgiebig darf gekostet werden. Eine Weisheit lautet ja: „Probieren geht über Studieren!“

Bis zum 8. Februar sind die Tore zur Fruit Logistica für Fachbesucher geöffnet.
(Text/Fotos: Volkert Neef)


HALLENPLAN | Aussteller aus Usbekistan: 
Uzexpocentre National Exhibition Company open joint-stock ... Halle 1.1/D-04
Brand Investment Group LLC Halle 1.1/ E-02

  436 Aufrufe

Neue Attraktion – Der erste „WINTERPALAST ICE CITY“ mit BERGSKI-KOMPLEX wurde in TASCHKENT eröffnet

Ice_City_00_UzNews Neue Attraktion in Taschkent – ICE CITY

Am 1. Februar eröffnete in Taschkent ein einzigartiger Themenpark für Wintersport. Der Komplex wurde am 2. Februar für die Öffentlichkeit freigegeben.

Winter und Schnee auf Wunsch zu jeder Jahreszeit 
ICE CITY ist ein einzigartiger Winter-Themenpark, der in nur zwei Jahren erbaut wurde. Das Projekt ist einzigartig für seine Attraktionen mit Naturschnee. Hier kann man Winterspaß auch im Sommer voll genießen. Auf dem Territorium des Komplexes beträgt die Lufttemperatur das ganze Jahr über +18 Grad.
 
In ICE CITY, mit einer Fläche von 16.000 Quadratmetern, gibt es eine Vielzahl von Attraktionen und Unterhaltungszonen, die die Atmosphäre und das Leben der Helden der nördlichen Völker genau vermitteln. Die Kapazität des Komplexes ist für 3.000 Personen ausgelegt, einschließlich der Mitarbeiter des Themenparks.

Ski und Snowboard nicht nur in den Bergen!
ICE CITY hat den ersten und einzigen schneebedeckten Ski- und Snowboardpfad in Usbekistan. Die Strecke ist für Profis und für Anfänger geeignet. Darüber hinaus bietet der Park Leihausrüstung: Snowboards, Ski.
 
Eishockey und Eiskunstlauf noch näher und zugänglicher
Der Park bietet Skifahren und eine Eisfläche mit einer Gesamtfläche von 1.800 Quadratmetern. Die technische Ausstattung und die komfortablen Zuschauerplätze ermöglichen die Durchführung von Freundschaftsturnieren, internationalem Eishockey und Eiskunstlaufwettbewerben auf höchstem Niveau.
 
Für die Kleinsten und sogar für Erwachsene
Der Schneemangel in Taschkent ist kein Grund mehr zum Frust. Der ICE CITY-Park bietet zu jeder Jahreszeit einen Besuch der Schneezone mit Naturschnee. Hier können kleine Winterfreunde im Winter und im Sommer mit Schneebällen spielen. Der Komplex wurde mit einer italienischen Beschneiungsanlage ausgestattet.
 
Die am Projekt beteiligten Künstler haben u.a. eine Atmosphäre für mehrere historische Epochen geschaffen – darunter ist die Ära der Wikinger und des Mittelalters. Die großzügige vorhandene Flora betont die geografischen Merkmale der nördlichen Region, Vertreter der Fauna liegen im fantasievollen Bereich.

Der Komplex bietet auch Spielhallen, in denen die Gäste in die Welt der virtuellen Realität eintauchen können. Vertigo VR bietet Spielplätze, ein 5D-Kino und einen Veranstaltungsbereich.
 
Darüber hinaus ist ICE CITY mit einer umfassenden Palette an Service für Personen mit eingeschränkter Mobilität ausgestattet: es sind Rampen und Aufzüge für einen einfachen Zugang installiert. Bei Bedarf steht im medizinischen Zentrum Erste Hilfe zur Verfügung.
 
Der Park befindet sich auf dem Gelände des Einkaufszentrums „Next".
Adresse: Babur Street, Tashkent/Usbekistan

Quelle/ Fotos: UzNews/UzA

Empfohlener LINK: ICE CITY

  332 Aufrufe

Usbekische Tanzkunst: Vergangenheit und Gegenwart – Begegnungen in Taschkent

Dilorom_Madraximova Dilorom Madraximova - eine berühmte Tänzerin des usbekischen Tanzes

Im letzten Oktober habe ich die Gelegenheit genutzt, nach Usbekistan zu reisen, um zu sehen, wie die Familie meines Cousins ​​in Taschkent lebt und gleichzeitig das kulturelle und historische Erbe dieses Landes erforscht. Ich habe Taschkent, Samarkand und Buchara gesehen. Es gibt nicht genug Worte, um die Schönheit und den Reichtum der historischen und kulturellen Stätten dieser Städte zu beschreiben, die Aufregung und Vielfalt der usbekischen Basare voller faszinierender Waren, Lebensmittel und duftender Gewürze. 

Aber eines meiner Interessen bestand darin, die Vergangenheit und Gegenwart des usbekischen Tanzes zu erkunden und die Leute zu treffen, die sich sehr darum kümmern, diese einzigartige Kunst zu bewahren. Ich hatte das Glück, eine legendäre Person kennenzulernen, die eine herausragende Rolle bei der Entwicklung des usbekischen Nationaltanzes gespielt hat, und die Menschen, die derzeit ihre Zeit, Energie und Leidenschaft für die Weiterentwicklung und Förderung des usbekischen Tanzes einsetzen.

The Voices of Central Asia, eine Online-Plattform des Central Asia-Programms, die von der George Washington University (USA) unterstützt wird, veröffentlichte eine englische Version meines Blogs Usbekische Tanzkunst: Vergangenheit und Gegenwart - Begegnungen in Taschkent. Diese Geschichte ist das Ergebnis meiner langjährigen Faszination für den usbekischen Tanz. Darin werden meine Begegnungen mit einigen wunderbaren und faszinierten Menschen beschrieben, die sich großzügig für mich geöffnet haben und ihre Geschichten, ihr Wissen und vor allem ihre Liebe zum Beruf teilen.

Beitrag: Rosa Vercoe; Fotos: © Dilorom Madraximova

Kontakt: Rosa Vercoe
Website: https://londonnarrativesofcentralasia.com/

Dilorom Madraximova - eine berühmte Tänzerin des usbekischen Tanzes
Foto: Dilorom Madraximova

Dancer of Uzbek, folk and classical styles, winner of the State Prize "Nihol" Dilorom Madraximova

  321 Aufrufe

Die Deutsche Bahn wird an der Entwicklungsstrategie für die Usbekischen Eisenbahnen mitwirken

UZ_Deutsche_Bahn
Experten und Berater des deutschen Eisenbahnunternehmens Deutsche Bahn werden an der Entwicklung der Entwicklungsstrategie von Usbekistan Temir Yollari mitwirken. Laziz Kudratov, erster stellvertretender Vorsitzender des Staatlichen Investitionsausschusses, gab dies am 9.1.19 bei einem Treffen des International Press Club bekannt.

Ihm zufolge wird die Umstrukturierungserfahrung von Deutsche Bahn im Eisenbahnsektor für die Verbesserung und Optimierung der usbekischen Eisenbahnen von Nutzen sein.
"Wir hoffen, dass wir durch die Beteiligung der Deutschen Bahn die Effizienz unserer Eisenbahn steigern", sagte Laziz Kudratov.

Es ist darauf hinzuweisen, dass der Entwurf des Staatsprogramms „Jahr der aktiven Investitionen und der sozialen Entwicklung“ vom 1. Juli die Schaffung einer Einrichtung umfasst, die eine einheitliche staatliche Tarifpolitik für die staatliche Verwaltung in den Bereichen Luft, Schiene, Straßenverkehr und Metro vorsieht. Dem Dokument zufolge sollten die nationale Fluggesellschaft Uzbekistan Airways und Uzbekistan Railways in diese neue Einrichtung überführt werden.

Darüber hinaus ist geplant, Bahnhöfe, Hotels, Speisewagen sowie Container-Terminal-Services mit ihrem schrittweisen Verkauf an in- und ausländische Investoren auszulagern.

Die Deutsche Bahn beförderte 2017 4,6 Milliarden Passagiere. Der Umsatz im Jahr 2017 betrug 42,7 Milliarden Euro, der Nettogewinn 765 Millionen Euro.

Quelle/Foto: www.gazeta.uz

Empfohlene LINKs: Wikipedia: Deutsche Bundesbahn | Deutsche BahnUsbekische Eisenbahn

Uzbekistan Railway| Mit dem Zug durch Kasachstan und Usbekistan…

  282 Aufrufe

Friedensdorf International erhält Auszeichnung der Republik Usbekistan

Friedensdorf_Auszeichnung_UZ

​Friedensdorf International mit dem Orden der Freundschaft geehrt!

Am 15. Januar 2019 wurde Friedensdorf International in der usbekischen Botschaft in Berlin während einer offiziellen Zeremonie mit dem Orden der Freundschaft (Do'stlik) ausgezeichnet.

Im Rahmen der internationalen wissenschaftlich-kulturellen Veranstaltung „Das Erbe der großen Seidenstraße als Brücke zwischen Usbekistan und Deutschland" wurde die Auszeichnung von Botschafter Nabijon Kasimov feierlich im Beisein zahlreicher Gäste an Friedensdorf-Mitarbeiterin Claudia Peppmüller überreicht. Friedensdorf International erhält den Orden „für die aktive Beteiligung an der Entwicklung des Gesundheitssystems unseres Landes, die Unterstützung bei der Umsetzung von sozial bedeutsamen Projekten zum Schutz der Gesundheit von Kindern, für ihren Beitrag zur Entwicklung einer gesunden Generation sowie für die aktive Teilnahme an der Organisation der karitativen Arbeit in Usbekistan", hieß es im diesbezüglichen Erlass des Präsidenten Mirziyoyev.

2002 flogen die Charterflugzeuge des Friedensdorfes aus Afghanistan über usbekischen Luftraum. Da die usbekische Botschaft dies erlauben musste, entstand die Idee, ob nicht auch usbekische Kinder mit Friedensdorf International zur medizinischen Behandlung nach Deutschland kommen können. Daraufhin nahm die usbekische Botschaft Kontakt zur Organisation „Soglom avlod uchun – Stiftung für eine gesunde Generation" auf, die heutige Partnerorganisation des Friedensdorfes. 2003 begann die Projektarbeit des Friedensdorfes in Usbekistan.

Seitdem konnte Friedensdorf International rund 5.600 usbekischen Kindern die Reise nach Deutschland ersparen und sie im Rahmen der Projektarbeit in ihrer Heimat behandeln. Das jüngste Projekt wurde 2015 ins Leben gerufen und widmet sich kleinen Patienten, die dringend notwendige Herz-Operationen erhalten.
Beitrag/Foto: ©Friedensdorf International

Kontakt:
Friedensdorf International
Lanterstraße 21
46539 Dinslaken
+49 2064 49 74-0
info(at)friedensdorf.de



  264 Aufrufe

Usbekistan auf der Grünen Woche

Usbekistan_Gruene_Woche_Berlin_VN
In den Messehallen unter dem Funkturm in Berlin-Charlottenburg fand vom 18. bis zum 27. Januar 2019 die Internationale Grüne Woche (IGW) statt. In diesem Jahr war es die 84. IGW. Sie ist und bleibt die weltgrößte Verbraucherschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau.

Die erfolgreichen Zahlen lauten: Rund 400.000 Besucher waren in den Messehallen zu Gast. Darunter 85.000 Fachbesucher aus 75 Ländern. Aus 61 Ländern zeigten 1.750 Aussteller ihre Produkte.

Usbekistan ist seit seiner Staatsgründung ein sehr treuer Gast in Berlin-Charlottenburg. In diesem Jahr befand sich der usbekische Messestand in der Halle 2.2. Diese große Halle wurde neben Usbekistan nur noch von Russland belegt. An den 10 Messetagen konnten die Besucher usbekische Köstlichkeiten probieren. Ebenso bestand für das Publikum die Möglichkeit, sich beispielsweise auch Tongefäße und Textilien anzusehen. Diese Produkte konnte der Messegast direkt vor Ort zum günstigen Messepreis erwerben. Ausgiebig wurde davon Gebrauch gemacht.

Hier schon jetzt unser redaktioneller Hinweis: Vom 17. bis zum 26. Januar 2020 findet die 85. IGW wieder in Berlin-Charlottenburg statt. Usbekistan wird als treuer Gast der IGW mit einem eigenen Stand vertreten sein.

(Text/Fotos: Volkert Neef) 

  256 Aufrufe

Usbekischer Staatspräsident Shavkat Mirziyoyev besuchte Deutschland

POLSteinmUsbekistanShawkatMirsijojew21120190069_BE Staatsempfang durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Am 21. Januar empfing Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit militärischen Ehren den usbekischen Staatspräsidenten Shavkat Mirziyoyev. Im Schloss Bellevue in Berlin-Tiergarten empfing eine Ehrenformation der Bundeswehr den Staatspräsidenten aus dem Land an der Seidenstraße. 

Im Bundeskanzleramt begrüßte Bundeskanzlerin Angela Merkel Staatspräsident Shavkat Mirziyoyev. Der Gast aus der usbekischen Hauptstadt Taschkent besuchte im Rahmen seines zweitägigen Staatsbesuches auch die bayerische Landeshauptstadt München. 

Unsere Bildergalerie zeigt die Begrüßung des usbekischen Staatspräsidenten in Berlin beim Bundespräsidenten und im Bundeskanzleramt. 

(Text: Volkert Neef/Fotos: Bernd Elmenthaler, © ESDES.Pictures, ESDES.Media)

Empfang des usbekischen Präsidenten Shavkat Mirziyoyev durch Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag; Foto: Bernd Elmenthaler, © ESDES.Pictures, ESDES.Media

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier begrüsste den usbekischen Staatspräsidenten Shavkat Mirziyoyev im Schloss Bellevue; Foto: Bernd Elmenthaler, © ESDES.Pictures, ESDES.Media

Gespräch mit dem usbekischen Staatspräsidenten Shavkat Mirziyoyev
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 22. Januar 2019 den Staatspräsidenten der Republik Usbekistan, Shavkat Mirziyoyev, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.

  501 Aufrufe

Blogskalender

Wait a minute, while we are rendering the calendar
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok